Toukiden 2 (PS4 | Vita)

Home Foren Videospiele Games Toukiden 2 (PS4 | Vita)

Dieses Thema enthält 7 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Z.Carmine vor 2 Monate.

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Autor
    Beiträge
  • #35927

    OAB78
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GU Mitglied

    Westlicher Termin ist nun der 24 März. smile

    • Dieses Thema wurde geändert vor 2 Monate, 2 Wochen von  yoshi.
    #35939

    Z.Carmine
    Teilnehmer
    Offline
    Patreon
    Rang: GUF Veteran

    Kann hier jemand, der den ersten Teil kennt, sagen, wie es im Vergleich zu God Eater ist(im Singleplayer)? Zweiteres hatte für mich schon in den Storymissionen zu viel Füllmaterial, und die Kampfgebiete waren klein.
    Muss man die Ausrüstung sehr an den Gegner anpassen?

    100 Stunden und mehr passen in der nächsten Zeit zumindest schlecht.

    Don't get hit, and you won't get hurt.

    #61152

    Z.Carmine
    Teilnehmer
    Offline
    Patreon
    Rang: GUF Veteran

    Habe kurz reingeschnuppert. Nach dem Erstling ist etwas Umgewöhnung nötig. Schon allein durch die Steuerung. Mitama sind auch etwas überarbeitet worden. Und ihre Illustrationen sind neu.
    Ich habe erstmal die Kettenpeitsche genommen.
    Dass man die Demon Hand auch zum „Klettern“ an Bäumen und bestimmten Wänden nutzen kann, habe ich auch schon bemerkt.Wie man Oni umwirft, muss ich nochmal nachschauen. Anhand der kurzen Einblendung habe ich das noch nicht nachvollziehen können

    Bisher ist es vielversprechend.
    Und im Gegensatz zu Nintendo bekommt man hier auch im Westen den Brust-Slider. ugly
    Ca.70 Frisuren waren auch etwas überraschend.

    Hauptcharaktere mit Gedächtnisverslust sind mir ja zu häufig. ( Einen Hauch Selbstironie dazu hatte das Spiel schon.)

    Don't get hit, and you won't get hurt.

    #61232

    Z.Carmine
    Teilnehmer
    Offline
    Patreon
    Rang: GUF Veteran

    Diesmal kann man stellenweise sogar Beine richtig zerstören, nicht nur relativ unwichtige Körperteile. wink
    Macht die Gegner aber nicht plötzlich harmlos.

    Fünf Gebiete habe ich schon besucht, eines davon aber nur kurz.
    Einmal gab es ein Game Over, weil ich mit zu viel Miasma-Belastung einen Kampf gestartet hatte, den ich nicht schnell genug beenden konnte.
    Alte Bekannte konnte ich auch schon treffen.
    Bisher gibt es auch halbwegs genug neue Oni.

    In der Luft fehlt mir bei der Kettenpeitsche etwas die Kontrolle, größtenteils komme ich aber zurecht. Irgendwann will ich aber auch Schwert und Schild ausprobieren, und auch die Änderungen bei anderen Waffenarten betrachten.

    Mit der Dämonenhand zu „klettern“ ist irgendwie spassig.

    Das Mitama-System scheint mir bisher das einzige ( neben „open-world“) zu sein, dass im Gegensatz zum Vorgänger komplexer wurde. Und diesmal gibt es für das Erlernen aller ihrer Skills (teilweise) besondere Items? Das klärt sich vielleicht im Verlauf.

    Dass von der Story her plötzlich antike(?) Hochkultur auftaucht, ist irgendwie ein Klischee japanischer Spiele. Ich kann verstehen, wenn man das nicht so toll findet.

    Don't get hit, and you won't get hurt.

    #61764

    Z.Carmine
    Teilnehmer
    Offline
    Patreon
    Rang: GUF Veteran

    Mittlerweile ist die Story durch. Etwas schade am Ende fand ich die Szene in der Shiki vernichtet wird. Da hätte ich mir einen tatsächlichen Kampf gewünscht.
    Beim Abspann gab es diesmal sogar Gesang.
    Kam mir schwerer vor als der Vorgänger.
    Jetzt kann ich die höhere Schwierigkeit für die Erkundung wählen. Neue Missionen gibt es natürlich auch.
    Ein paar noch unentdeckte Oni gibt es sicher auch zu finden.
    Fies fand ich, als bei einer Mission mit 2 grossen Oni ein unerwarteter dritter mit umgekehrter elementaren Stärken/Schwächen auftauchte und auch besiegt werden musste.

    Bei der Ausrüstung hatte ich während der Story wenig Fortschrittsgefühl. Ging nur bis Stufe drei, wobei man eine davon durch die Mehrzwecksteine recht früh bekommen konnte. Und statt tendenziell immer stärkere Ausrüstung, gab es eher verschiedene Schwerpunkte.

    Mal sehen, was ich noch so entdecke.

    Don't get hit, and you won't get hurt.

    #61919

    Z.Carmine
    Teilnehmer
    Offline
    Patreon
    Rang: GUF Veteran

    „Kapitel 7 abgeschlossen“.
    Das war es wohl, keine weitere Story.
    Slay the Oni“ , na klar. ugly

    In Ruinen grinden und die „Multiplayer“-Missionen solo mit NPCs habe ich noch nicht gemacht.

    Zeit zum Meckern:
    Das Problem mit dem Zerstören bestimmter Körperteile, hier gerade auch mit Oni Burial, besteht auch im zweiten Teil weiterhin. Zu oft trifft man nicht, oder das falsche.
    Die Übersicht ist teils ungenügend, gerade wenn mehrere große Oni gleichzeitig zugegen sind.
    Nur bei Def Style kann man wohl nicht von so ziemlich allen Angriffen unterbrochen oder gar herumgeschubst werden. Gerade bei Respawns mehrerer kleiner Gegner ist das lästig.
    Und den Roboter zum Materialsammeln losschicken schlägt meist fehl. Sammeln Stufe 4, Kampf Stufe 6, reicht bei weitem nicht. Und die Materialien für stärkere Stufen zu grinden ist auch nicht besonders schnell.

    Don't get hit, and you won't get hurt.

    #61993

    Z.Carmine
    Teilnehmer
    Offline
    Patreon
    Rang: GUF Veteran

    Heute lief es wieder mal schlecht. Höhepunkt war ein Kampf mit drei verfehlten Destroyer/ Oni Burial, und sofortigem Tod nach Wiederbelebung trotz voller KP, weil ich mitten im Angriffsradius lag.
    Und bei einem Kampf gegen zwei große Gegner gleichzeitig hat die KI es natürlich nicht hinbekommen, zuverlässig Charge-Angriffe abzuwehren.

    Eventuell bin ich schon in der letzten „Multiplayer“-Phase angekommen. Große Überraschungen gab es nicht.

    Edit: Ca. 50 Meter entfernt in einem Lichtblitz zu sterben, und der Rest des Teams auch, wirkt auf mich auch nicht gerade fair(zwei große Gegner= unzureichende Übersicht). Im Vorgänger ist mir so etwas bei dem Gegner (Viper/Venom Queen) nie passiert.

    Don't get hit, and you won't get hurt.

    #62205

    Z.Carmine
    Teilnehmer
    Offline
    Patreon
    Rang: GUF Veteran

    Die Letzten rot markierten Missionen sind abgeschlossen. Zeit für ein Fazit.

    „Open World“. Allzu offen ist die Welt aber nicht gerade, die Gebiete haben untereinander nur schmale Verbindungen. Auch ist die Welt nicht allzu groß. Das Erschließen der Welt ist auch nicht gerade packend inszeniert.
    Die Story fand ich in Ordnung. Man kann sich natürlich streiten, was die Sache mitder antiken Hochkulturangeht. Ich habe im ersten Teil keine Hinweise auf so etwas bemerkt, auch nicht im Kiwami-Content.Horou sollte doch aus einer Zukunft stammen?
    Die Musik ist auch gut.
    Die Dämonenhand macht die Kämpfe noch etwas dynamischer, leider nutzt die KI sie nicht zuverlässig genug. Das ist aber nur bei mehreren großen Gegnern gleichzeitig ein Problem.
    Mit den Änderungen der einzelnen Waffen hatte ich keine Probleme.
    Das komplette Zerstören von Körperteilen und damit veränderte Verhaltensweisen sind eine nette Änderung.
    Destroyer und Oni Burial sind leider wieder genau so schnell verschwendet, wie Destroyer im Vorgänger. Zumindest auf meinem Skill-Level.
    Für meinen Geschmack gibt es auch etwas viele Angriffe, die (teils im Wortsinne) wie Blitze aus heiterem Himmel treffen können, wenn man die Anzeichen nicht bemerkt. Das betrifft auch wieder hauptsächlich Kämpfe mit mehreren Gegnern, die man schlecht alle im Blick haben kann.
    Das erweiterte Miitama-System finde ich auch in Ordnung, auch wenn manche Fertigkeiten vielleicht etwas zu gut sind(Phoenix, Immortal), gerade wenn man diese noch mit Boni versieht.
    Und die KI bzw. mangelnde Kontrolle über Befehle stört manchmal etwas. Z.B. wenn man als Fernkämpfer Heaven’s Wrath einsetzt, und dann jemand zum Heilen heraneilt. Obwohl sich der rote Teil des Balkens ja regenerieren würde. Oder wenn man sich durch Leech/ Knowledge(Leech) und co selbst ohne Skilleinsatz heilen könnte. Gerade bei längeren/Infinite Missionen ist das einfach Verschwendung.
    Andererseits habe ich da nicht getestet, wie oft man die Gebetssteine insgesamt nutzen kann. Einmal pro Stockwerk wäre doch etwas sehr oft.

    Das System mit dem Roboter funktioniert meiner Meinung nach nicht richtig. Verstärken ist viel zu teuer, was Materialien angeht. Uund selbst vollständig repariert kann er unerwartet kaputt gehen. Unbrauchbar. Und dann bleibt es wohl auch bei nur einem einzigen.

    Etwas schwerer als der Vorgänger kam es mir vor, aber Game Over/ gescheiterte Missionen waren wieder selten.

    Insgesamt wurde ich aber meist wieder gut unterhalten.

    Don't get hit, and you won't get hurt.

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Home Foren Videospiele Games Toukiden 2 (PS4 | Vita)

Passwort vergessen

Bitte gib hier deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse an. Du wirst einen Link per E-Mail erhalten, um ein neues Passwort zu erstellen.