GUF Videospiele Games TBA – Code Vein

Dieses Thema enthält 24 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Profilbild von z-carmine Z.Carmine vor 1 Tag, 4 Stunden.

Ansicht von 5 Beiträgen - 21 bis 25 (von insgesamt 25)
  • Autor
    Beiträge
  • #45735
    Profilbild von z-carmine
    Z.Carmine
    GUF User
    Online

    Yooka-Laylee wurde so schnell geportet? ugly
    Negativbeispiele gibt es leider auch. Diese wirken im Vergleich dann irgendwie erbärmlich.

    Nach God Eater würde ich bei Code Vein mal nicht davon ausgehen, dass es nicht gut auf Switch umsetzbar ist. Wobei das ursprünglich auch für einen Handheld rauskam.
    Userbase und Spielevorlieben dieser lassen sich so früh noch nicht so gut vorhersagen. Je nachdem, wie gering der Portaufwand werden sollte, muss die aber nicht so riesig sein. Besser als bei der WiiU wird die Situation vermutlich schon.
    2018 ist die Situation aber sicher deutlich günstiger als jetzt, was Ports auf Switch angeht.

    Tief in mir lodert ein Feuer, das nicht erlischt, so sehr ich es auch wollte.

    2B or not to be?

    Die Nacht des Blutmondes ist gekommen.

    #45853
    Profilbild von shadowguy
    Shadowguy
    GUF User
    Offline

    Ungünstiges Vorgehen, bei einem BN-Spiel von Screenshots, die btw. fast oder komplett ohne Aliasing sind und die pure IQ der Screens auf Downsampling schließen lässt, Rückschlüsse auf Plattformen zu ziehen. ‚member Dark Souls 2 Bullshot/Bulldemo Lightning Desaster? Screens, die offensichtlich von einem Dev-PC stammen und in höherer Auflösung gerendert wurden sind doch heutzutage Alltag im Markt … muss man da noch drauf reinfallen? Ich mein, anhand der gezeigten Screens gehe ich von Scorpio und PC exklusiv aus … lol.

    Auch würde ich gerne mal die Gründe wissen, warum mit einem Port für Switch, jetzt nicht nur für dieses SPiel, sondern generell nicht zu rechnen ist?

    Userbase? Die Userbase ist aktuell zwischen 2.5 und 3 Mio weltweit und zeigt vor allem in Japan dank der wöchentlichen Zahlen ein zufriedenstellendes Level an Sales. Das ist aber hinfällig, weil Code Veil erst 2018 erscheint und die Switch wohl nicht bei 3 Mio bis dahin bleiben wird.
    Hardware? Wenn ein Indie-Dev sein Spiel mit relativ überschaubarem Aufwand auf Switch portet und dabei keine großen Unterschiede zu den anderen Konsolenfassungen besteht, kann ich von einem der größten Third Party Entwickler und Publisher auch erwarten ein solches Spiel akzeptabel zum Laufen zu bringen. Natürlich rede ich hier nicht von Wochen wie bei Snake Pass, aber wie gesagt, Code Vein ist auch erst 2018 fällig. Reichlich Zeit und die Engine bietet sogar viel Support für ein solches Vorhaben. 2018 muss ja nicht Januar oder März heißen, kann auch gut und gerne November werden, nicht?

    Weil Thirds einfach immernoch (und das oft zurecht) sagen das ihre spiele sich auf nintendo konsolen zu schlecht verkaufen und es den aufwand nicht lohnt. Und zum derzeitigen zeitpunkt ist es wohl fakt das kaum ein aktuelles PS4 spiel das normal retail erscheint auch einen Port für Switch bekommt. Kann sich bis 2018 natürlich ändern, aber das weiß man ja noch nicht. Das Spiel hier speziell richtet sich an die God Eater Fanbase, ganz eindeutig wenn ich mal von Team und Optik ausgehe, die ist auf der PS vorhanden. Main platform also klar und alles weitere muss man abwarten.

    ich schließe ja ports nicht grundsätzlich aus, aber man muss einfach sehen das Switch derzeit wenig Third spiele bekommt, vor allem was ports von aktuellen retail spielen angeht.

    Ist jetzt ja auch nicht so das Bandai Namco WiiU und 3DS so richtig massiv unterstützt hätte mit seinen großen reihen.

    Snake Pass wäre jetzt das einzige beispiel wo es wirklich positiv lief. Yooka Layle oder Rime zB kommen beide später auf switch und in irgendeiner form schlechter (nur DL, bzw teurer).

    Man sollte halt nur als Switch besitzer nicht automatisch bei ner neuankündigung wo nix gesagt wird davon ausgehen das es für Switch kommt, dann ist der Frust am ende groß wenn es (wie eigentlich zu erwarten) nicht kommt.

    #45864
    Profilbild von jerec
    Jerec
    GUF User
    Offline

    Third Party Spiele können sich auch auf Nintendo Systemen gut verkaufen, sofern eben solche Versionen nicht in irgendeiner Form gegimpt sind. Das muss jetzt nicht schwächere Optik/Technik heißen (es gibt einen erträglichen Rahmen), sondern Dinge wie fehlender Inhalt, fehlender DLC, massiv verspäteter Release und/oder deutlich teurer als andere Versionen. Ich liebe hier immer das gute alte Mass Effect 3 Beispiel zu bringen, warum für Wii U den Port von ME 3 kaufen, wenn es fast zeitgleich für *alle* anderen Konsolen das Trilogie-Pack für *weniger* Kohle gibt? Wer solche Spielchen treibt, muss die Schuld für beschissene Verkäufe bei sich selbst suchen.

    Ich mache keinem Third Party Dev einen Vorwurf, die Wii U nicht zu unterstützen, weil einfach der Erfolg ausgeblieben ist … aber lustigerweise ist ja grade Bandai-Namco auch direkt für eines der erfolgreichsten Wii U Spiele verantwortlich. Oder hast du vergessen, dass Smash Bros. (und auch Pokken btw.) von BN mitentwickelt wurden. Außerdem scheint, z.B. durch die Ankündigung eines Tales of-Spiels für Switch, der Wille zum Support auch deutlich gestiegen zu sein.

    Um es also nochmal zusammenzufassen, grade das Thema der unspezifischen Plattformangabe für ein Spiel, welches 2018 erscheint, in Kombination mit dem Zurückrudern des Community Managers heißt entweder das Spiel kommt für alle Plattformen (also PC, PS4, XBox und Switch) oder man treibt auf Kosten einer Fanbase Marketing. Gut möglich das im Laufe des Jahres vielleicht eine neue Hardware angekündigt wird und diese hier schon berücksichtigt wird, aber aktuell gibt es keine anstehende und noch unbekannte Plattform … außerdem würde ich mich dann auch fragen, warum etwas komplett neues, als „major console“ gilt. (Wortlaut BN PR)

    Btw.:
    Ich sehe weder bei Yooka-Laylee noch bei Rime die Schuld bei Nintendo oder dem System und/oder den Tools. Playtronics hat es einfach nur verpennt rechtzeitig auf das System zu reagieren … Bloodstained kann sich den Luxus wegen dem 2018 Release erlauben. Und bei Rime gebe ich auch die Schuld dem Dev … ich mein, sogar Sony, die eine Engelsgeduld mit The Last Guardian gezeigt haben, hatten keinen Bock mehr auf eine Kooperation mit dem Studio, MS ebenfalls. Sogar Nicalis, einer der bescheidensten Publisher ever, kriegt es hin seine Games adäquat bei Switch preislich auszuzeichnen, sogar mit relativ schnellem Release, was bei denen auch nicht üblich ist. Die Devs von Monster Boy hatten auch weniger Probleme, gut 2D Spiel, aber immerhin.

    *Jerec streikt, bis er seinen GUF-Rul0r-Titel aus dem alten GUF wiederhat*

    #45867
    Profilbild von shadowguy
    Shadowguy
    GUF User
    Offline

    Das zurückrudern könnte übrigens auch heißen das das Spiel tatsächlich nur für die PS4 und vielleicht die Vita erscheint. Oder vielleicht auch für Switch aber nicht die One. Imo sollte man aus so einer Aktion (die übrigens insgesamt definitiv eher blöd ist) keine Erwartungshaltung generieren aufgrund derer man am ende dann enttäuscht ist und sauer auf den publisher. Sauer kann man sein wenns erst angekündigt wird und dann doch nicht kommt, völlig zurecht. Genervt kann man auf jeden fall auch sein, weil sie eben ohne plattformangabe ankündigen, was ich ebenfalls bescheuert finde, das habe ich nie in zweifel gestellt. So schürt man natürlich einfach mal bei jedem spieler hype und dann kann es am ende nicht jeder kaufen. Auch wenn ich weiter der meinung bin ich recht sicher nur PS4 spieler mit dem game rechnen sollten, alles andre ist bonus.

    Und bestimmt können sich Third spiele auf nintendo konsolen verkaufen, tun sie aber halt nur in ausnahmen. Hier doch genauso, wenn das spiel auf switch kommt ist es vermutlich schwächer als die PS4 version, dafür auch ohne TV spielbar. aber wem das TV feature egal ist, für den ist es halt die schwächere version, außer das spiel ist so schwach das es eh aussieht wie n PS3 game, da dürfte es dann eh überall gleich aussehen. Wenn ich jetzt die wahl habe zwischen der besseren PS4 und der schwächeren Switch version kauf ichs auf der PS4, da ist auch egal obs auf Switch noch gut aussieht, bei wahl kaufe ich immer das bessere, egal wie klein der unterschied ist. und zumindest ich hab die wahl wenn ich beide konsolen hier habe.

    #46349
    Profilbild von z-carmine
    Z.Carmine
    GUF User
    Online

    http://gematsu.com/2017/04/code-vein-character-customization-large-variety-fields
    Neue Details zum Spiel,z.B.
    -Aussehen des Hauptcharakters kann gewählt werden, Geschlecht auch
    -das Charakter-Wachstum erlaubt Anpassung an den eigenen Spielstil
    -Es hat wohl keine spielerische Unterteilung in Level, man erkundet selbständig die zusammenhängenden Gebiete
    -die Menge der verschiedenen Gebiete soll zufriedenstellend sein
    -die Schwierigkeit steht nicht an erster Stelle, es gibt aber Herausforderungen

    Hoffentlich kommt dennoch ordentlich Story. Eine geringere Schwierigkeit als in God Eater fände ich auch gut.

    Tief in mir lodert ein Feuer, das nicht erlischt, so sehr ich es auch wollte.

    2B or not to be?

    Die Nacht des Blutmondes ist gekommen.

Ansicht von 5 Beiträgen - 21 bis 25 (von insgesamt 25)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Passwort vergessen