Zeratul mistet aus

Home Foren Videospiele Allgemein Zeratul mistet aus

Dieses Thema enthält 34 Antworten und 10 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Arino vor 1 Tag, 14 Stunden.

Ansicht von 20 Beiträgen - 1 bis 20 (von insgesamt 35)
  • Autor
    Beiträge
  • #65265

    Zeratul
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GU Mitglied

    Hallo zusammen.

    Der ein oder andere von euch dürfte das Problem kennen: Da kauft man mal das ein oder andere Angebot bei Steam, nimmt irgendwo bei ner „3 für 2“ Aktion noch ein Spiel mit und ruckzuck hat man nen to-do Stapel von 70 Spielen. Da mit Job und Kind die Zeit fehlt diesen Stapel abzuarbeiten und ja auch immer wieder das ein oder andere Highlight erscheint, das man dann trotz des großen Stapels einfach noch mitnehmen muss (Super Mario Odyssey z.B.) würde ich bei diesem Stapel gerne etwas ausmisten. Heißt also: Spiele rausstreichen, die man zwar auch mal irgendwo mitgenommen hat, aber es eigentlich nicht wert sind Zeit darin zu investieren.

    Deswegen wollte ich euch hier einfach mal meinen to-do Stapel zeigen und fragen, von welchen Spielen ihr mir tunlichst abraten würdet da meine Zeit zu investieren.

    Hier die Liste

    GB:
    Zelda – Oracle of Ages

    2DS:
    New Super Mario Bros 2
    Bravely Default
    Bravely Second
    Metroid: Samus Returns
    Tales of the Abyss

    Wii:
    Battalion Wars Wii
    Sin & Punishment 2
    Tales of Symphonia: Dawn of the New World
    Pandora’s Tower
    The Last Story

    Xbox360:
    Bioshock Infinite
    Batman – Arkham City
    Dragon’s Dogma: Dark Arisen
    GTA V
    Bulletstorm
    The Darkness
    The Darkness II
    Gears of War

    PS4:
    Bloodborne
    The Last Guardian
    Journey
    Nioh
    Tales from the Borderlands
    Game of Thrones
    Until Dawn

    PC/ Steam:
    Abzu
    Assassin’s Creed 2
    Assassin’s Creed: Brotherhood
    Assassin’s Creed: Revelations
    Axiom Verge
    Cave Story +
    Dark Souls III
    Darksiders II
    Dead Space
    Deus Ex: Human Revolution
    Dishonored
    Dragon Age: Inquisition
    Dust: An Elysian Tail
    The Evil Within
    The Fall
    Farcry 3
    Farcry 3: Blood Dragon
    FEZ
    Final Fantasy VII
    Final Fantasy VIII
    Legacy of Kain: Soul Reaver
    Mass Effect
    Overlord II
    Planescape: Torment
    Saints Row IV
    Saints Row: Gat out of Hell
    Second Sight
    Shadowrun Returns
    Star Wars: KotoR
    System Shock 2
    The Witcher
    The Witcher 2
    XCOM: Enemy Unknown

    SNES-Mini:
    Contra III
    Earthbound
    Super Metroid
    Super Mario RPG
    Super Ghouls n Ghosts
    Star Fox
    Star Fox 2
    Yoshi’s Island

    • Dieses Thema wurde geändert vor 6 Tagen von  zeratul.
    • Dieses Thema wurde geändert vor 5 Tagen, 7 Stunden von  zeratul.
    • Dieses Thema wurde geändert vor 3 Tagen, 12 Stunden von  zeratul.
    #65266

    Zelos
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GUF Veteran

    . Ich bin sehr radikal bei meinen „Listen“. Wenn ich mal was schlechtes spiele dann breche ich auch und kann es abhaken.
    So geschehen mit:

    Dragons dogma

    Ansonsten Würde es schneller gehen wenn ich nur die spiele nenne die spielenswert sind:

    Contra 3 (1h auf easy. Bzw 2-3 weil du vllt nicht durch kommst mit allen leben ^^)
    Super Metroid
    The fall (gute Story. Ca 5h)
    Bloodborne
    Dark souls 3
    Axiom verge

    Und das wars auch schon. Der Rest ist austauschbar.

    #65271

    Shogoki
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GU Mitglied

    Schwierig sind bei dieser Menge an Spielen, die langen, umfangreichen Spiele in die man sich richtig reinfuchsen muss. Zu diesen gehört nichtmal Torment, dass man in unter 30 Stunden durch hat und das auch nicht sonderlich schwierig ist, da man nur wenig kämpfen muss. Aber auch darauf muss man sich einstellen können, wenn man viel zu tun hat und öfter Pausen einlegt, kommt man bald nicht mehr mit dem Kopf hinterher, da es sehr ausschweifend ist und sich Zeit für seine Gedanken nimmt. Kognitiv nicht sehr einfach.

    Aus rein spielerischer Sicht hast du aber ganz andere Spiele, die viel mehr Zeit benötigen und bei denen du auch mal stecken bleiben kannst. Bspw. von From Software.
    Hast auch sehr viele japanische Rollenspiele. Da würde ich mir 1 oder 2 der Anime-lastigen rauspicken, mehr ist bei geringer Zeit zu viel.
    Super Mario RPG lohnt sich zusätzlich aber, da es zu den Top-SNES-RPGs zählt und sehr anders (spielerisch) ist.
    Anders in einem anderen Sinne ist auch Earthbound und das hat ganz herausragende Musik. Nur leider ist Earthbound für den Westen etwas arg zusammengestutzt worden; das Original Mother 2 unterscheidet sich vor allem – aber nicht nur – im Bereich der Dialoge, die das Herz des Spieles sind.

    Journey kann man schnell abschließen, auch wenn es schade wäre, wenn man sich nicht voll drauf einlassen kann und es unter dem Begriff „abarbeiten“ in Angriff nimmt. Aber das gilt für alle guten Spiele.

    Super Metroid hast du nie (durch)gespielt? Die Bildungslücke muss geschlossen werden und das geht auch in wenigen Stunden.
    System Shock 2 geht auch nicht so lange und ist ein unsterblicher Meilenstein.

    Super Ghouls n Ghosts ist ein Spiel, dass Spaß beim Spielen bringt. Da muss man halt wissen, dass der Spaß halt wirklich im Spielen und nicht am Weiterkommen liegt, denn weit kommen wird man eh nicht. Gespielt haben sollte man es auf jeden Fall, dann merkst du auch schnell, ob du mit dem Konzept von Spielspaß was anfangen kannst.
    Contra 3 wirst du auch nicht durchgespielt bekommen. Und der Spaß am Spielen ist da auch nicht (mehr) so sehr vorhanden.
    Star Fox geht ruckzuck. Der 1.Teil ist nett bis gut.
    Auch Sin & Punishment ist ein Plug&Play-Shooter.

    #65273

    Zelos
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GUF Veteran

    Meinst du nicht dass jemand wie zeratul Contra 3 (auf easy) nicht evtl. direkt durch schafft wenn er alle continues in Anspruch nimmt? (Die snes Mini Rückspul Funktion mal weg gelassen)

    Ich erinnere mich gut daran wie ich und mein Bruder als Kind trotz 30 leben cheat so maximal in lvl 4-5 im co-op gekommen sind. Aber jetzt so als erwachsener habe ich es direkt auf Medium mit 7 leben und 2 continues durch geschafft. Allerdings kannte ich so gut wie alles auswändig bzw habe mich schnell erinnert. Frage mich wie viel das jetzt halt wirklich ausgemacht hat.

    Alles in allem reicht es ja letztlich auch um ein Spiel wie Contra abzuhaken. Einmal einschalten und spielen wie weit man kommt. Macht’s kein Spaß? Cool ok, viel anders wird’s eh nicht. Macht’s Spaß? Versuch es irgendwann noch mal.

    Generell würde ich einfach mal empfehlen dir einen Abend Zeit zu nehmen und viele der kurzen/simplen spiele 10-20 Minuten anzutesten.

    Du wirst schnell einiges selbst ausmisten und evtl eins finden auf das du dann Bock bekommst es als nächstes in Angriff zu nehmen.

    Edit: Contra macht noch so viel Spaß wie früher!

    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Tagen, 3 Stunden von  zelos.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Tagen, 3 Stunden von  zelos.
    #65279

    Shogoki
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GU Mitglied

    Ich weiß nicht, wie gut Zeratul ist. Mir ist Super Probotector solo zum kompletten Durchspielen zu hardcore, obwohl ich ansonsten ein recht guter Spieler bin. Wer es noch nicht kennt, hat keine Chance, wenn er es mal „nebenbei“ durchspielen will.

    Contra, Super C und Contra: Hard Corps machen immer noch so viel Spaß wie früher und viel mehr als Super Probotector. Das hat – im Vergleich zu diesen 3 Megaspielen – ordentlich an Glanz verloren. Dachte auch immer, dass Super Probotector das beste Contra wäre, aber nachdem ich die 4 Spiele alle nochmals gespielt habe, ist Contra 3 eindeutig auf dem letzten Platz gelandet. Alle Contras sind hardcore, also kanns am Schwierigkeitsgrad nicht liegen, meiner Meinung nach liegt diese Einschätzung an Gameplay, Level-Design und Abwechslung.

    #65281

    Zeratul
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GU Mitglied

    @shogoki: Abarbeiten ist hier natürlich nicht wörtlich zu nehmen. Wenn ich ein Spiel als Arbeit empfinden würde, würde ich es nicht spielen.
    Was hingegen ein guter Punkt ist, ist das mit dem reinfuchsen. Ich habe über die Woche verteilt gar nicht so furchtbar wenig Zeit zum Zocken, aber eben nie lange am Stück. Es gibt – neben den Tagen an denen man gar nicht dazu kommt – auch Tage, wo ich gerade mal ne halbe Stunde oder so habe. Da brauche ich kein super komplexes RPG zu spielen.

    Wo Contra so in die Diskussion rückt: Das würde ich wahrscheinlich alleine deshalb in der Liste lassen, weil ich das eventuell mit nem Kumpel im Coop zocken wollte. Coop an einer Konsole ist ja leider ne Seltenheit geworden und Contra macht sich da ganz gut. Was den Schwierigkeitsgrad angeht: Ich hasse mich ja schon das selbst dafür das jetzt als Referenz für mein spielerisches Können heranzuführen, aber ich habe Dark Souls I und II jeweils mit allen DLCs komplett durchgespielt, also ne vollkommene Niete bin ich definitiv nicht. wink Mir ist bisher generell kein Spiel untergekommen, das ich nicht durchspielen konnte.

    Super Metroid hatte ich mal auf der Wii VC angefangen. Allerdings funktionierten bei mir irgendwann die SNES Spiele auf der VC nicht mehr, weshalb ich es nicht zu Ende spielen konnte. Das würde ich tatsächlich schon seit Jahren gerne nachholen.

    Was ich halt so ins Auge gefasst habe zum Ausmisten, sind viele Indiespiele, Wii-Spiele und ältere Spiele.

    Im Bereich Indie: Shadowrun Returns (da weiß ich z.B. nur, dass Shogoki das Original super findet), The Fall (da sagt Zelos es wäre super), Cave Story + (wirklich gut oder hat es nur nen Namen als erstes bekanntes Indie-Spiel?), Dust: An Elysian Tail usw…
    Bei den älteren Spielen: Sind KotoR und Soul Reaver auch heute noch gute Spiele? System Shock 2 hast du ja quasi schon beantwortet Shogoki, aber ist es wirklich gut oder ist es mehr so in Richtung „sollte man als Kenner gespielt haben“
    Bei der Wii: Muramasa hatte ich schonmal angefangen und hab es bis auf die Optik eher mittelmäßig in Erinnerung. Ansonsten weiß ich nicht ob The Conduit und Battalion Wars ihre Zeit wert sind und ob Other M wirklich so dermaßen kacke ist, dass man es selbst als Metroid Fan nicht spielen sollte (ja, so würde ich mich bezeichnen auch wenn ich Super Metroid noch nie durchgespielt habe wink ) ?

    Das sind so die Fragen, die ich mir bei der Liste stelle.

    #65282

    Shogoki
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GU Mitglied

    Zu Shadowrun Returns kann ich nichts sagen. Ich finde aber beide Originale sehr gut. Shadowrun heisst zwar auf MD und SNES gleich, es sind aber komplett unterschiedliche Spiele.

    KotoR solltest du, wenn du richtiger Star Wars-Fan bist, auf jeden Fall spielen! Neben den alten Joystick-Spielen, wie X-Wing Alliance und Tie-Fighter, das beste Star Wars-Spiel, habe allerdings Jedi Knight nicht gespielt. Spielerisch ist es sehr gut, aber ich finde die 4 besten BioWare 3D-RPGs KotoR 1+2, Dragon Age Origins und Mass Effect alle nicht so gut wie ihr Meisterwerk Baldur´s Gate 2. Bei BG2 war schon das Add-On nicht mehr so unzweifelhaft brilliant und danach nahm die Qualität weiter Stück für Stück ab.
    Von diesen 4 3D-RPGs ist KotoR aber wohl das beste.

    Soul Reaver fand ich nie sehr gut, da ich nie richtig reinkam.

    System Shock 2 ist sehrsehr gut und quasi Pflicht, wenn du wissen willst, wie das Ego-Adventure tatsächlich aus der Taufe gehoben wurde. Wenn man Metroid Prime und Portal mag, sollte man den Begründer des Genres gespielt haben. Lohnt auch heute noch, da Geschichte und Atmosphäre immer noch einzigartig sind und auch wenn Portal sichtlich Ideen daraus übernommen hat, sind beide Spiele weiter sehr unterschiedlich. Gerade die BioShock-Spiele kamen nie an die Brillianz davon heran.
    Außerdem fände ich es gut zu wissen, wie du es heute findest. Wenn du auch davon begeistert bist, würde ich es auch mal wieder spielen ^^“

    Other M ist so kacke, aber wenn du es spielst, weisst du, warum es die Bezeichnung verdient hast. Vielleicht wirst du es gar nicht so schlecht oder sogar mittelprächtig finden, wenn du mit einer total negativen Erwartungshaltung rangehst.

    #65283

    Yoshi
    Moderator
    Offline
    Rang: GUF Veteran

    Ich mache es mal mit ein paar Kategorien:

    Kenne ich, halte ich für schwach:
    Battalion Wars Wii
    Metroid: Other M
    The Last Story
    GTA V
    Tales from the Borderlands
    Game of Thrones
    Dark Souls III
    (Planescape: Torment) – bräuchte noch etwas mehr Zeit mit einem anderen Charakter-Build um es mit Gewissheit sagen zu können
    Earthbound

    Kenne ich, halte ich für OK:
    Assassin’s Creed: Revelations
    Darksiders II
    The Evil Within
    Final Fantasy VIII
    Super Ghouls n Ghosts
    Star Fox

    Kenne ich, halte ich für ein sehr gutes Spiel:
    Zelda – Oracle of Ages
    New Super Mario Bros 2
    Bravely Default
    Bravely Second
    Sin & Punishment 2
    Batman – Arkham City
    Assassin’s Creed 2
    Assassin’s Creed: Brotherhood
    (XCOM: Enemy Unknown) – bräuchte ich noch etwas mehr Zeit mit um es mit Gewissheit sagen zu können
    Super Mario RPG

    Kenne ich, halte ich für einen absoluten Pflichttitel:
    Super Metroid
    Yoshi’s Island

    Kenne ich nicht:
    Alle anderen

    Das ist sehr persönlich, keine kritische Analyse (weil ich manche der Spiele nie aus Kritikersicht gespielt habe, habe ich es so gemacht – anderenfalls hätte Dark Souls 3 merklich und GTA5 ein bisschen besser abgeschnitten).

    #65285

    Zeratul
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GU Mitglied

    Vielen Dank auch für deine Auflistung! smile

    Bei Dark Souls III ist das bei dir denke ich einfach Geschmackssache, weil dir das Genre nicht gefällt, oder? Denke mal wenn einem DS1 und DS2 gefallen haben, wird einem das wohl auch gefallen.
    Zu den beiden Telltale-Spielen: Sagt dir da auch das Genre nicht zu oder hast du The Walking Dead auch gespielt und das als wesentlich besser empfunden als die beiden?

    Ansonsten deckt sich Other M und Battalion Wars Wii ja schonmal mit meiner „Vorauswahl“.

    @shogoki: Other M spielen nur um zu wissen, warum es schlecht ist brauch ich jetzt nicht. grin Ich denke das Spiel fliegt wirklich raus.
    Bei System Shock 2 ist das genau das was ich meine. Du schreibst ja viel darüber, dass man es gespielt haben sollte um die Entwicklung des Genres zu verstehen bzw. betrachten zu können. Das ist für mich aber mittlerweile kein Anreiz mehr um ein Spiel zu spielen. Ich hab auch das allererste Legend of Zelda nicht durchgespielt, obwohl ich mittlerweile 13 Zeldaspiele durchgespielt habe und es ja „für einen Kenner“ eigentlich Pflicht wäre die Wurzeln der Reihe zu kennen. Aber ich habe es fast zur Hälfte durchgespielt, hat mir nicht gefallen, habs weggelegt. Ich will Spiele spielen, die auch heute noch gute Spiele sind und Spaß machen und nicht etwas nur irgendeiner Komplettierung wegen oder weil ich das Genre mag und das Spiel zu seiner Zeit neue Maßstäbe in dem Genre gesetzt hat. Ist System Shock 2 unter diesen Gesichtspunkten immer noch empfehlenswert? ^^

    • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Tagen, 13 Stunden von  zeratul.
    #65287

    Yoshi
    Moderator
    Offline
    Rang: GUF Veteran

    Bei Dark Souls III ist das bei dir denke ich einfach Geschmackssache, weil dir das Genre nicht gefällt, oder? Denke mal wenn einem DS1 und DS2 gefallen haben, wird einem das wohl auch gefallen.

    Ja, absolut, das liegt daran, dass ich das Kampfsystem sehr mühsam und quälend finde. Eine kritische Beurteilung statt einer persönlichen würde DS3 in die „sehr gutes Spiel“-Kategorie befördern.

    Zu den beiden Telltale-Spielen: Sagt dir da auch das Genre nicht zu oder hast du The Walking Dead auch gespielt und das als wesentlich besser empfunden als die beiden?

    Ich habe Wolf Among Us gespielt und als besser befunden – nicht exzellent, aber gut; Walking Dead kenne ich nicht. Spielerisch gibt es quasi gar keine Entwicklung zu den früheren Spielen, die technischen Mängel sind auch immernoch sehr präsent (ehrlich gesagt geradewegs frech) und die Geschichte empfand ich eben obendrein auch als signifikant schwächer. Allerdings könnte das bei Games of Thrones auch an einer Genre-Abneigung liegen – nicht gegenüber Visual-Novel-Adventures (das mag ich grundsätzlich), sondern gegen das literarische Genre Fantasy. Borderlands hingegen ist sogar in meinem Lieblingsgenre, Science-Fiction, aber die Geschichte ist halt meines Erachtens einfach platt und schlecht.

    #65288

    Biber
    Teilnehmer
    Offline
    Patreon
    Rang: GUF Veteran

    Zunächst mal hast du da eine tolle Liste, die auch ganz gut fokussiert ist. Und ich möchte Zelos vehement widersprechen, wenn er ein paar Spiele aufzählt und den Rest als „austauschbar“ abtut. Das ist er nämlich keinesfalls. Besonders skurril wird das, wenn er Axiom Verge UND Super Metroid aufzählt, aber OK.

    Dann muss man natürlich abwägen, ob man in so einer Situation auch 50-Stunden-Klopper spielen will oder nicht. Natürlich ist es nicht verkehrt, viele kleine Titel zu spielen, aber so kommt man auch um eine ganze Art von Spielen herum, die man vielleicht nicht verpassen sollte. Ich werde darauf in jedem Fall keine Rücksicht nehmen bei meinen Empfehlungen, weil es von deiner Laune abhängt. Ich spiele auch immer gerne ein großes und ein kleines Spiel parallel und ein leichtes und ein zähes, je nachdem, wonach einem ist. Wenn du wenig Zeit am Stück hast (so wie ich), wirst du automatisch öfter zu den kleinen, leichten Titeln greifen.

    Nur zu einem Spiel habe ich überhaupt keine Ahnung und das ist Bulletstorm. Habe den Namen mal gehört, weiß aber nicht mal, welches Genre das ist.

    1. Spiele, von denen ich abrate, sie aber auch nicht kenne

    Zelda – Oracle of Ages
    Das ist sicherlich kein schlechtes Spiel, aber ich würde das erst mal liegen lassen. Das ist eher was für Zelda-Completionists. Hast du Seasons gespielt? Dann erst recht.

    Bravely Default + Bravely Second
    Bist du ein Genre-Fan? Ich habe nur die Demo des Erstlings gespielt und es hat mich sofort abgefuckt, wie viele Story- und Charakterklischees gezückt wurden, wie oft das Spiel für dümmliche Dialoge unterbrochen wurde und wie sehr ich an die Hand genommen wurde. Es war super hübsch und wird von vielen gefeiert, aber ich bin hochskeptisch (aber auch kein Genre-Fan).

    Tales of the Abyss und Tales of Symphonia: Dawn of the New World
    Vom Hörensagen ist die Tales-Reihe eher mittelmäßig bis auf wenige Ausnahmen und insgesamt ziemlich generischer Japan-RPG-Kram. Meine Meinung aus der Ferne.

    The Darkness II
    Angeblich in jeder Hinsicht dem Erstling überlegen, das würde ich also nur dann spielen, wenn dir Teil 1 richtig gut gefällt und in jedem Fall nach Teil 1.

    Final Fantasy VII + VIII
    Die beiden habe ich damals zumindest eine Weile gespielt. Ich bin zwar ein FF-Skeptiker, aber angesichts deiner Liste würde ich das wirklich lassen. Beides ziemlich angestaubt und wenn du diese Bildungslücke unbedingt schließen musst, dann warte lieber auf das Remake von 7.

    Gears of War
    Da bin ich vielleicht voreingenommen, aber Deckungsshooter sind irgendwie scheiße und vermutlich hinterlässt das Spiel heute erst Recht keinen nachhaltigen Eindruck.

    The Witcher
    Teil 1 muss so viele Schwächen haben, dass man es sein lassen kann. Vor allem, wenn man stattdessen 2 spielen kann.

    2. Spiele, von denen ich abrate

    Muramasa: The Demon Blade
    Dein Eindruck deckt sich mit meinem: Wahnsinnig repititiv und forgettable. Habe lange darauf gewartet, dass es Klick macht, aber ich bin einfach von Raum zu Raum gegangen und habe Gegner zerschnitten. Lass das sein.

    Darksiders II
    Das ist zwar ein sehr poliertes Spiel, das gute Elemente von God of War, Zelda und PoP vereint und kluge Entscheidungen in Bezug auf Details wie Menüführung und Itemhandling trifft, aber so wenig Seele hat, dass man es einfach nicht spielen will. Look, NPCs, Weltendesign – grauenvoll. Und ein wahnsinnig zäher Einstieg.

    Metroid: Other M
    Wirklich. Ernsthaft. Schmeiß es noch heute weg. Es lohnt sich nicht mal, es zu spielen, um zu wissen, dass es wirklich schlecht ist und mitreden zu können. Es ist so furchtbar wie sein Ruf. Es ist nicht nur ein schwaches Spiel, sondern zweihundert Faustschläge ins Gesicht eines Metroid-Fans. Es ist auch nicht so schlecht, dass man es unter Trash-Aspekten gespielt haben muss. Es macht nur einfach überhaupt gar keinen Spaß, hat eine grausige Steuerung und die Story ist eine Beleidigung.

    3. Spiele, die ich nicht kenne, aber auch interessant finde

    Pandora’s Tower und The Last Story
    Die sind zwar recht unterschiedlich, aber eben Teil dieses späten Wii-Trios mit Xenoblade zusammen. Beide reizen mich, Pandora’s Tower jedoch deutlich mehr, weil das Konzept frischer ist. Ich glaube, ich würde Pandora mal anspielen und Last Story weit unten auf die Liste setzen.

    Bioshock Infinite
    Bioshock war interessant und anders, aber letztlich nicht gut genug, damit ich sofort Infinite hinterherschiebe. Wenn die gerühmte Story so enttäuschend ist wie in Teil 1, würde ich es für Zeitverschwendung halten. Trotzdem juckt es mich, das man nachzuprüfen, denn tolle Storys soll man nicht verpassen. Trotz gravierender Gameplaymängel ist das Spiel im Kern durchaus unterhaltsam.

    Dragon’s Dogma: Dark Arisen
    Das interessiert mich seit jeher, aber ich werde wohl niemals dazu kommen.

    The Darkness
    Hast du die ungeschnittene Version? Das ist ein Spiel, das man vermutlich besser zum Release gespielt hätte, aber es reizt mich trotzdem sehr. Würde ich schon auf die Liste setzen.

    The Last Guardian
    Habe ich nur deshalb nicht gespielt, weil ich keine PS4 habe – unbedingt auf einen Top-Spot setzen!

    Nioh
    Nicht mein Genre, aber ich würde es eher spielen als die Souls-Teile und es ist sicher sehr, sehr gut.

    Tales from the Borderlands und Game of Thrones
    Werde ich beide noch spielen, aber ich würde Borderlands definitiv zuerst spielen, weil es wohl besonderer und auch besser ist.

    Abzu
    Es gibt Unkenrufe, die das Spiel schlecht machen. Vielleicht haben sie recht. Aber ich mag diese Art Spiel viel zu sehr, um das Risiko einzugehen, dass sie Unrecht haben.

    Assassin’s Creed 2, Brotherhood und Revelations
    Offensichtlich solltest du die zwei „Add-Ons“ nur spielen, wenn die Teil 2 gefällt. Ich bin hochskeptisch, aber man sollte wohl doch zumindest einen Teil der Reihe gespielt haben und wenn es nur einer ist, dann Teil 2.

    Axiom Verge
    Werde ich sicherlich spielen, aber spiel erstmal Super Metroid. Andersrum dürfte es blöd sein.

    Cave Story +
    Tja, du stellst die richtige Frage – ist es auch heute noch gut, wenn es nicht mehr so besonders ist? Ich vermute schon, aber bisher hat es nicht gereicht

    Dark Souls III
    Kannst du am besten selbst beantworten (du hast doch schon Souls-Spiele gespielt?), ob du mehr davon willst oder nicht.

    Dishonored
    Von dem, was ich weiß, ein Must-Play.

    Dragon Age: Inquisition
    Puh. Das steht mir auch noch bevor. Eigentlich würde ich es klar empfehlen (ungespielt), aber das fällt in die Kategorie „Spiele, die ich als Schüler gespielt hätte“.

    Dust: An Elysian Tail
    Ich glaube, das lohnt sich.

    The Evil Within
    Ja. Schon alleine, weil es so kontrovers ist.

    Farcry 3: Blood Dragon
    Hab ich Bock drauf, aber ich hab zu viel Far Cry 3 gespielt. An deiner Stelle würde ich es aber eher als den Hauptteil spielen. Schräger, lustiger, kürzer.

    Legacy of Kain: Soul Reaver
    Tja, das ist so ein Klassiker, den man angeblich gespielt haben muss. Bin skeptisch, ob das heute noch der Fall ist.

    Planescape: Torment
    Für Shogoki! Wie falsch kann der Hamster schon liegen?

    Saints Row IV + Gat out of Hell
    Ähnlich wie bei AC: Einen Teil sollte man wohl kennen und Gat out of Hell soll wirklich toll sein. Aber es ist doch zu sehr zweite Reihe, um es anzufassen… so wie inFamous.

    Shadowrun Returns
    Auch so ein Spiel, das ich unbedingt kennen will. Würde ich empfehlen.

    The Witcher 2
    Wenn man das unbedingt machen muss, sollte man wohl Teil 2 spielen. Sicher ein tolles Spiel, aber auch ein Zeitfresser.

    System Shock 2
    Neben Deus Ex meine größte und schlimmste Bildungslücke. Spiel es unbedingt. Und damit meine ich auch mich!

    XCOM: Enemy Unknown
    Ja, das sollte wohl jeder kennen aufgrund der Qualität und Bedeutung. Ich kam noch nicht dazu.

    Contra III
    Bin hochskeptisch wegen meiner schlimmen Erfahrung mit Metal Slug. Aber das darf eigentlich kein Grund sein, es zumindest auszuprobieren.

    Earthbound
    Aufgrund der Bedeutung interessant. Aber ich befürchte, es ist ziemlich blöd zu spielen.

    Super Mario RPG
    Toller Soundtrack, sicherlich gut, aber ich fürchte, obsolet durch Paper Mario 2 (genau wie Paper Mario 1).

    Super Ghouls n Ghosts
    Solche Spiel esind inzwischen in Wahrheit immer scheiße und frustrierend. Aber probiere ich es aus, um Shogoki gerecht zu werden. ?

    Star Fox + Star Fox 2
    Ich erwarte nichts Gutes, aber ich will es mal gespielt haben. Teil 2 werde ich aber wohl nie anrühren.

    4. Spiele, die ich eingeschränkt empfehle

    The Conduit
    Da bin ich zwiegespalten. Es ist objektiv nicht wirklich gut, aber es hat mir damals doch viel Spaß gemacht und ein paar interessante Mechaniken gehabt. Vielleicht etwas für das Ende der Liste.

    Super Metroid
    Muss man diese Bildungslücke schließen? Nachdem ich es getan habe, finde ich: Nein. Ich habe erkannt, was das damals für einen Eindruck gemacht haben muss und noch immer ist es beeindruckend, wie gut das Spiel designt ist. Aber ein paar Mängel in der Spielbarkeit und der unverstellte Blick der heutigen Zeit machen es nicht mehr zu einem Must-Play aus meiner Sicht. Es ist immer noch ein lohnendes, tolles Spiel, aber ich würde andere Titel vorziehen.

    New Super Mario Bros 2
    Das hat mir überraschend viel Spaß gemacht. Es ist das verrückteste Spiel der Reihe, das mit seiner Münzenprasserei fast schon wie eine Karikatur wirkt. Es ist definitiv Teil 1 um Meilen überlegen, aber es bleibt nicht wirklich was hängen. Unverfänglicher Spaß mit Mario – man weiß, was man kriegt und dazu ist es etwas verrückt. Aber man muss es wirklich nicht gespielt haben.

    Battalion Wars Wii
    Auch überraschend viel Spaß. Hast du Teil 1 gespielt? Dann brauchst du es nicht. Sonst würde ich mal in fünf Missionen reinschnuppern und gucken, ob es dir gefällt. Ist einfach mal ein anderes Genre und ziemlich gut umgesetzt.

    Sin & Punishment 2
    Das macht sehr viel Spaß, ist aber sauschwer und krankt an dem Wii-Look, der irgendwie oft fast schlechter aussieht als Gamecube-Spiele. Würde ich mal ausprobieren.

    Deus Ex: Human Revolution
    Ich habe in Wahrheit nicht genug gespielt, um hier zu urteilen, aber ich fürchte, dass Länge und Qualität nicht in einem angemessenen Verhältnis stehen. Wäre es nicht so ein Monster, würde ich aber zuraten.

    The Fall
    Bin noch nicht durch. Es ist gut und anders, aber sicher kein Meilenstein und wirkt bisweilen etwas altbacken, hat aber eine tolle Atmosphäre. Das ist eines dieser Spiele, die man zwischenschieben kann. Ich möchte es auf jeden Fall noch durchspielen.

    Dead Space
    Habe es auch nur angespielt, aber das ist einer dieser tollen Zufälle, bei denen große Studios plötzlich tolle Spiele entwickeln. Bevor die Serie dann kacke geworden ist. Sollte man gespielt haben. Hat wahnsinnig nachhaltig einprägsame Szenen.

    Fallout 3
    Uff. Es ist so… grau. Der Anfang war so toll, als es noch linear war. Aber als sich die Welt öffnete, wollte ich nicht mehr. Könnte auch daran liegen, dass ich ein zweistündiges Video mit dem Titel „Why Fallout 3 is Garbage“ geguckt habe. Das hilft nicht gerade. Aber zu viele Leute schwören drauf, als dass man es ganz liegen lassen kann. Aber sei gewarnt: Selbst wenn es dir gefällt, ist es ein Fass ohne Boden.

    Farcry 3
    Ich habe immer zwischen 10/10 und 4/10 geschwankt. Die Story ist so furchtbar und die Missionen und die Icons auf der Karte Ubisoft at it’s worst, aber ich hatte einfach so wahnsinnig viel Freude am Setting und so viele tolle Momente in dem Spiel. Beim Spielen war es großartig, nach dem Spiel ist nicht viel hängen geblieben. Schwere Entscheidung.

    Overlord II
    Wenn du noch nie einen Teil gespielt hast, solltest du das nachholen. Es ist eher ein Spiel der zweiten Reihe, aber es unterhält von vorn bis hinten durchgängig gut und hat enormen Charme. Ich habe allerdings leider nur Teil 1 und den Wii-Teil gespielt, deshalb ist es zumindest möglich, dass ausgerechnet dieser Teil abfällt. Ich vermute aber, nicht.

    Batman – Arkham City
    Das hätte fast eine uneingeschränkte Empfehlung erhalten, aber dafür ist es zu… grau. Als ich durch war, wollte ich das Spiel nie wieder anfassen. Aber beim Spielen sind so viele tolle Dinge passiert und das Gefühl, Batman zu sein, wurde enorm gut eingefangen. Es ist ein großartiges Spiel, das zu… grau ist. Und die Menge an Bonusaufgaben ist… ridiculous.

    5. Spiele, die ich uneingeschränkt empfehle

    Metroid: Samus Returns
    Trotz meiner Kritik ist es toll, endlich wieder ein kompetentes Metroid zu spielen. Es ist überhaupt nicht zäh, gut für den Handheld geeignet und eine Rückkehr zu alter Glorie. Es ist allerdings längst nicht so toll wie A Link Between Worlds, aber das ist auch ein krasser Maßstab.

    GTA V
    Tja, du musst schon wissen, ob du 50 Stunden in ein GTA versenken willst, aber es war für mich eine der zehn besten Spieleerfahrungen der letzten zehn Jahre. Wenn man irgendeines dieser ganzen Spiele spielen möchte, dann das. Es ist die ultimative Sandbox. Alles macht Spaß. Außer die Story.

    Bloodborne
    Ich habe trotz meines nur oberflächlichen Eindrucks und meiner Unzulänglichkeit das Gefühl, dass das das relevanteste Soulsborne ist. Es macht sofort so viel mehr Spaß, sich zu bewegen, weil es so schnell und dynamisch ist und die Möglichkeiten scheinen mir groß zu sein. Ich weiß nicht, ob ich es jemals schaffen werde, aber vermutlich sollte jeder zumindest versucht haben, das Spiel zu spielen.

    Journey
    Spiel es heute. Es sind nur zwei Stunden, die keiner verpassen sollte. Einzige Gefahr: Sein Ruf. Als ich es spielte, wusste ich nichts darüber. So hat es mich kalt erwischt. Erwarte keinen Meilenstein. Es ist eher eine zauberhafte Praline in einer Geschmacksrichtung, die man noch gar nicht kannte.

    Until Dawn
    Das albernste Horrorspiel aller Zeiten. Bin noch lange nicht durch und pausiere seit Ewigkeiten (warum eigentlich?), aber es lohnt sich auf jeden Fall.

    FEZ
    Das Spiel hat mehr Charme als Willy Wonka. Macht glücklich.

    Mass Effect
    Nur, weil ich und das Spiel uns auf dem falschen Fuß erwischt haben, heißt es nicht, dass es nicht absolut großartig sein kann. Probier es aus.

    Second Sight
    Vielleicht ist das heute nix mehr. Vielleicht verkläre ich es, weil ich es in einer einzigen Wochenendsession mit großer Freude mit Ponk gespielt habe. Aber kein anderes Spiel hat mich je so positiv überrascht. Probier es aus.

    Star Wars: KotoR
    Ja. Es ist auf jeden Fall auch heute noch so geil. Es ist so viel besser als alle Star Wars Filme je sein könnten. Ein sagenhaftes, hochgradig abhängig machendes Spiel.

    Yoshi’s Island
    Obwohl der Zahn der Zeit kräftig nagt (am Gameplay, nicht an der tollen Optik), sollte man das gespielt haben. Die langen Level, ungnädigen Checkpoints und die träge Steuerung lassen einen mal verzweifeln, aber es gibt so viele tolle Ideen in den Levels, dass man sich gerne durchbeißt. 100% sind aber utopisch aus heutiger Sicht.

    So. Das war lang. Mach es dir doch einfach und nimm meine mit Liebe handgefertigte Liste:
    1. Journey
    2. Super Mario Odyssey
    3. The Last Guardian
    4. System Shock 2
    5. Metroid: Samus Returns
    6. Dishonored
    7. KotOR
    8. Until Dawn
    9. GTA V
    10. FEZ
    11. Shadowrun Returns
    12. Bloodborne
    13. The Fall
    14. Tales from the Borderlands
    15. Yoshi’s Island
    16. The Darkness
    17. Abzu
    18. Batman – Arkham City
    19. Super Metroid
    20. New Super Mario Bros. 2
    21. Second Sight
    22. XCOM: Enemy Unknown
    23. Mass Effect
    24. Battalion Wars Wii
    25. Star Fox
    26. Overlord II
    27. Axiom Verge
    28. The Conduit
    29. Dust: An Elysian Tail
    30. Planescape: Torment
    31. Dead Space
    32. Sin & Punishment 2
    33. Dragon’s Dogma: Dark Arisen
    34. Saints Row IV
    35. Game of Thrones
    36. Nioh
    37. Super Mario RPG
    38. The Witcher 2
    39. Farcry 3: Blood Dragon
    40. Pandora’s Tower
    41. The Evil Within
    42. Cave Story +
    43. Dragon Age: Inquisition
    44. Bioshock Infinite
    45. Assassin’s Creed 2
    46. Contra III
    47. Deus Ex: Human Revolution
    48. Legacy of Kain: Soul Reaver
    49. Bravely Default
    50. Earthbound
    51. Bulletstorm
    52. The Last Story
    53. Final Fantasy VIII
    54. Zelda – Oracle of Ages
    55. Star Fox 2
    56. Fallout 3
    57. Saints Row: Gat out of Hell
    58. Tales of Symphonia: Dawn of the New World
    59. Assassin’s Creed: Brotherhood
    60. Super Ghouls n Ghosts
    61. Gears of War
    62. Bravely Second
    63. Far Cry 3
    64. Dark Souls III
    65. Assassin’s Creed: Revelations
    66. The Darkness II
    67. Tales of the Abyss

    Lass es sein
    Muramasa: The Demon Blade
    Metroid: Other M
    Darksiders II
    Final Fantasy VII
    The Witcher

    Die Tanne kommt Komma Koma Doppelpunkt Dein Tod ist nah!

    1 user thanked author for this post.
    #65289

    Yoshi
    Moderator
    Offline
    Rang: GUF Veteran

    Obwohl der Zahn der Zeit kräftig nagt (am Gameplay, nicht an der tollen Optik)

    Was soll das denn bedeuten? Ob es dir gut gefällt oder nicht, das will ich gar nicht diskutieren, aber was soll es bedeuten, dass der Zahn der Zeit am Gameplay nagt? Gerade in Anbetracht, dass es ein 2D J&R von 1995 ist, also just dem Ende des großen 2D J&R Sturms, macht mir diese Aussage noch unverständlicher als ich sie im Allgemeinen (bei jedem erdenklichen Spiel) schon finde.

    Das ist sicherlich kein schlechtes Spiel, aber ich würde das erst mal liegen lassen. Das ist eher was für Zelda-Completionists. Hast du Seasons gespielt? Dann erst recht.

    Ages und Seasons sind wesentlich verschiedener als man denken würde, sowohl in der Ausrichtung des Gameplay, als auch in der Atmosphäre. Im letzteren Punkt würde ich sogar sagen, dass sie diametrale Gegensätze sind. OoS ist ein wenig skurril, aber lebendig und fröhlich, wohingegen Ages eines der düstersten Zeldas überhaupt ist. Nicht subtil-düster wie Majora, sondern einfach… düster.

    Super Mario RPG
    Toller Soundtrack, sicherlich gut, aber ich fürchte, obsolet durch Paper Mario 2 (genau wie Paper Mario 1).

    Paper Mario 2 ist ein verbesserter direkter Nachfolger zu Paper Mario, insofern kann ich nachvollziehen, wieso man findet, Teil 2 macht Teil 1 obsolet, aber Super Mario RPG ist ein ziemlich deutlich anderes Spiel als Paper Mario. Es ist im Grunde genommen eine Mischung aus Final Fantasy und Mario mit einem Touch zusätzlicher Rätsel. Es ist völlig plausibel, dass jemand Paper Mario 2 toll findet und SMRPG mies und umgekehrt.

    #65291

    Biber
    Teilnehmer
    Offline
    Patreon
    Rang: GUF Veteran

    Damit meine ich, dass man aus heutiger Sicht viele Aspekte im Gameplay finden kann, die kritikwürdig sind, über die man damals aber hinwegsehen konnte. Es geht Zeratul ja darum, wie viel Spaß die Spiele heute noch machen. Und bei Yoshi ist die im Vergleich zu Mario World etwas unpräzise Steuerung zwar (vermutlich) bewusst eingesetzt und wird auch dem Spiel weitgehend gerecht, doch in späteren Levels ist sehr präzises Plattforming gefordert und da kollidiert das oft. Auch die Eierblumen und die wahnsinnig machenden Drehpfeile und einige andere Aspekte stören doch sehr. Die langen Levels in Kombination mit dem erbarmungslosen 100%-Sammelsystem sind lästig. Wenn man Woolly World spielt, fällt einem auf, an wie vielen Stellen das Gameplay drastisch verbessert wurde (Yoshi’s New Island hat darauf noch zugunsten einer Treue zum alten System verzichtet – und wirkt angestaubt). Das Gameplay in Verbindung mit dem Leveldesign von YI ist einfach etwas unpoliert, gerade in den späteren Levels. Es bleibt ein großartiges Spiel mit vielen tollen Ideen und sehr viel Charme, aber wenn man es noch nie gespielt hat, wird es 2017 nicht mehr ganz nachvollziehbar sein, was für ein Meilenstein das damals war. Das ist bei Mario World z.B. anders. Das ist ziemlich unverwüstlich.

    Oracles: Ich habe sie ja nicht gespielt und sie mögen unterschiedlich sein, aber mit Sicherheit sind alle anderen Spiele in der Liste… unterschiedlicher. Für jemanden wie dich ist es sicherlich Pflicht, das zu spielen. Für Zeratul… denke ich nicht.

    Bei Mario RPG magst du Recht haben, vor allem in Bezug auf das Gameplay. Aber ich vermute, dass die größten Qualitäten von Mario RPG nicht im Gameplay stecken. Und obwohl es ein ziemlich besonderer Nintendo-Titel ist, glaube ich auch hier nicht an ein Must-Play. Dazu ist der Rest von Zeratuls Liste auch zu stark. Aber gut, dass das Spiel dank PM2 obsolet ist, ziehe ich zurück.

    Die Tanne kommt Komma Koma Doppelpunkt Dein Tod ist nah!

    #65292

    Yoshi
    Moderator
    Offline
    Rang: GUF Veteran

    Ich habe Mario RPG selbst nicht als Must-Have bezeichnet, insofern da kein Widerspruch, ich finde aber schon, dass Super Mario RPG tatsächlich durch sein abwechslungsreiches und durchdachtes Gameplay brilliert. Gerade wo ich mich zuletzt ein wenig durch Paper Mario Color Splash gequält habe – die ersten 10 Stunden waren super, danach ist es völlig in Wiederholungen seiner selbst versandet meines Erachtens – weiß ich das sehr zu schätzen, dass das Spiel auch genau die richtige Länge hat, um seine Gameplay-Stärken auszuspielen, ohne es zu übertreiben.

    Oracles: Klar sind Seasons und Ages näher beieinander als Ages es zu irgendeinem anderen Spiel in der Liste ist. Tatsächlich ist ja nur Darksiders 2 aus dem gleichen Subgenre. Aber wenn man das ganz grundsätzliche Link’s Awakening Template mag, wird Ages durch Seasons auf keinen Fall verzichtbar gemacht, weil die Spiele nun einmal tatsächlich so weit auseinander sind, wie es bei dem grundlegenden Template möglich ist. Link’s Awakening, Oracle of Ages und Oracle of Seasons sind paarweise erstaunlich verschiedene Spiele, wenn man bedenkt, dass die zugrunde liegende Mechanik die gleiche ist.

    Ich wüsste nicht, wieso man Unzulänglichkeiten früher hätte akzeptieren sollen. Wenn die Steuerung einem zu schwammig ist – mir ist sie es nicht – dann ist das doch auch vor 20 Jahren kacke gewesen. Wenn es einem zu streng ist, dass man alles in einem Durchgang sammeln muss – mir ist es das nicht, ich bevorzuge das sogar im Vergleich zum Woolly-System, besser ist da imo nur das New Island-System, bei dem nach Sammelgegenstandstyp differenziert wird – dann war das doch auch schon vor 20 Jahren doof. Analog für Eierblumen und Drehpfeile. Es hat sich in den letzten 20 Jahren an diesen Umständen doch nichts geändert, es ist nicht einmal so, dass es massig Spiele gibt, die diese Punkte in der Zwischenzeit in einem ähnlichen Kontext besonders viel „besser“ gemacht hätten.

    Dem Konzept folgend gab es seit Yoshi’s Island vier weitere Spiele, Island DS, New Island, Woolly World und Story und von keinem dieser Spiele könnte ich behaupten, dass es Island konsequent den Rang abläuft. Stattdessen gibt es einfach ein wenig andere, meinetwegen auch modernere Designphilosophien. Außer bei Island DS, da muss man sagen, das was du bei Island in Bezug auf das Leveldesign kritisierst (und was ich aber mochte) wurde da richtig gnadenlos durchgezogen. Sehr lange, schwierige Level mit 100% Sammel“zwang“, in Hinblick auf die Lebensenergie noch viel strenger als auf dem SNES.

    Was ich sagen will: Die Dinge die du hier kritisierst sind doch völlig Zeit-unabhängig?

    #65296

    Shogoki
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GU Mitglied

    Glaube Yoshi in Sachen Torment nicht!
    Auch Clawhunter hat damals gefragt, was für einen Sinn es macht, dass ausgerechnet Yoshi es spielen will. Jeder, der Yoshi und Torment kennt, weiß, dass beides nicht kompatibel ist.
    Als er dann angefangen hat und mit einem Krieger voller Muskelkraft und ohne Hirn losgezogen ist (dabei ist Weisheit, vor Intelligenz und Charisma, das wichtigste im Spiel, denn Wissen ist Macht), da er das bei Action-RPGs ala Diablo so handhabt und die Klicki-Klicki-Kämpfe bemängelt hat – mit ständigem Klicken wird das Zuschlagen der eigenen Figuren sogar unterbrochen! -, war die Vermutung der Inkompatibilität bestätigt.
    Mit Diablo hat es nichts zu tun und die Kämpfe laufen, wie in RPGs üblich, semi-automatisch ab. Man aktiviert die jederzeit verfügbare Pause und gibt seinen Figuren in aller Ruhe die Befehle, die sie ausführen. Man braucht nicht für jeden Schlag zu klicken und es kommt auf strategisches Denken, nicht auf Geschicklichkeit/ Schnelligkeit an. Und es steht bei Torment eh sehr im Hintergrund.

    Mit „sehr gut“ war meine heutige Einschätzung von System Shock 2 gemeint wink
    Portal, Metroid Prime und Deus Ex sind die Beispiele von Spielen, die daran anknüpfen und wenn dir eines von diesen gefällt, wirst du auch System Shock 2 ganz herausragend finden. Wenn du mit keinem der 3 etwas anfangen kannst, wirst du es aus heutiger Sicht eher nicht lohnenswert finden, aber dann wäre es schon damals nichts für dich gewesen. Mein letztes Durchspielen ist schon ein paar Jahre her, aber da fand ich es genauso beeindruckend wie beim 1. Mal.
    Legend of Zelda und auch Zelda 2 finde ich ganz grausig und überhaupt nicht lohnenswert.

    Super Ghouls n Ghosts ist nur scheiße, wenn man mit dem Spaßkonzept des Spaßes am Spielen und dem puren Überlebenskampf nichts anfangen kann. Rogue-like ist es aber nicht, denn die mag ich auch nicht.
    Habe es selbst erst vor 1 Jahr das erste Mal gespielt und die Erfahrungen der Vorgänger lagen zu dem Zeitpunkt noch in dunkler Vorzeit und waren so kurz, dass da keinerlei Erinnerung mehr vorhanden war. GnG ist klare Geschmackssache, aber nach meiner persönlichen Erfahrung ist es aus heutiger Sicht nicht zwangsläufig scheiße.

    Yoshi’s Island konnte mich schon damals nicht völlig begeistern. Das Leveldesign ist – objektiv betrachtet – grandios, aber auch ich empfand die Steuerung als etwas schwammig (finde aber auch, dass sich Mario in SMB3 etwas schwammig steuert und nicht so perfekt wie in SMB und SMW) und der Spaß nimmt nach einiger Zeit recht schnell ab, was auch am Sammelaspekt liegt.
    Obwohl ich das Hauptthema (das auch im ersten Level gespielt wird) absolut liebe und es zu den besten Musikstücken der Spielegeschichte zählt, gibt es viel zu wenig Stücke. Ich finde bis auf dieses eine Thema auch keines mehr so richtig gut und die werden, aufgrund der geringen Stückzahl, ständig wiederholt.
    Die Optik ist für mich die #1 auf dem SNES. Einfallsreich, oft spektakulär und vollkommen.

    Super Mario RPG ist schon noch etwas anders als die Paper Mario-Spiele. Man merkt, dass SMRPG noch von Square entwickelt wurde und die Paper Marios von Intelligent Systems.
    Earthbound ist nicht schlecht zu spielen, man kann es sogar einhändig spielen, da man bis auf den kontextsensitiven L-Knopf und das Steuerkreuz nichts braucht. Negativ ist aber, dass das Kampf-Gameplay sehr basic ist und man zu Beginn, wenn man erstmal für einige Stunden alleine unterwegs ist, kaum mehr machen kann als zuzuschlagen. Dazu ist es zensiert und abgeändert.

    #65300

    Yoshi
    Moderator
    Offline
    Rang: GUF Veteran

    Ich möchte nur einmal anmerken, dass ich die Kämpfe nicht dafür kritisieren wollte, dass man sie durch schnelles Klicken mit der Maus ausficht. Langweilig und uninteressant finde ich das Kampfsystem zwar schon, aber nicht, weil ich meine es ginge darum so schnell wie möglich auf die Maustaste einzuprügeln.

    #65301

    Zeratul
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GU Mitglied

    @biber: Du bist ja im äußerst positiven Sinne bekloppt. <3

    Seasons hab ich gespielt, aber habe gelesen, dass die beiden Spiele einen komplett unterschiedlichen Fokus haben. Seasons mehr auf Action ausgelegt, Ages mehr auf Rätsel. Deshalb wollte ich da eigentlich schon beide spielen.

    Über Bravely Default haben wir ja schonmal gesprochen und ich habe da die gleichen Kritikpunkte gesehen wie du. Wenn sich das nicht bessern sollte (bin jetzt bestimmt bei 4 Stunden Spielzeit), werde ich das Spiel aber abbrechen und Second auch nicht anrühren, da ich da keine Verbesserung erwarte sondern eher mehr vom selben. Wäre zwar schade hinsichtlich des Preises, aber dann wäre es eben so.

    Tales of hab ich Symphonia und Vesperia gespielt und hatte mit beiden viel Spaß (besonders mit Symphonia). Wenn Abyss und DotNW genauso gut sind, wird mir das zumindest vom Gameplay her gefallen. Mit dem ganzen Anime-Gehabe der Charaktere kann ich allerdings in den letzten Jahren immer weniger anfangen, deswegen muss ich schauen, inwiefern mich das mittlerweile vllt stören würde.

    Bei The Darkness besitze ich Teil 1 ungeschnitten und werde auch definitiv damit anfangen. Danach kann ich ja dann entscheiden, ob ich Teil 2 hinterher schieben möchte oder nicht.

    Bei The Witcher hab ich das gleiche gehört und ein Kumpel von mir, der alle 3 Witcher-Spiele gespielt hat meinte auch, dass ich Teil 1 auslassen soll, weil Teil 2 und 3 wesentlich besser wären. Ich frage mich jedoch, ob ich dann die Story und viele Anspielungen in Teil 2 und 3 problemlos verstehe. Bei sowas wie Zelda ist es egal, aber wenn die Stories unmittelbar zusammenhängen, lasse ich gerne einen Teil am Anfang oder in der Mitte weg.

    Muramasa und Other M sind von der Liste gestrichen und werden auf den „to sell“ Stapel gelegt. wink Waren eh meine zwei Hauptkandidaten. Other M wegen seines Rufes, Muramasa weil ich es damals wie gesagt auch als schönes Spiel mit repititivem Gameplay und lahmer Story empfand.

    Bei Darksiders gefiel mir Teil 1 enorm gut (der Stil erinnerte mich an Warcraft und das liebe ich). Keine Ahnung wie sehr Teil 2 seinem Vorgänger ähnelt.

    Bioshock Infinite hatte ich auch schonmal zur Hälfte durch, aber dann abgebrochen weil ichs ne zeitlang nicht mehr weitergespielt hatte und der Story nicht mehr folgen konnte. Bis dahin fand ich es bis auf ein paar Schwächen eigentlich sehr gut, vor allem was Setting und Atmosphäre angeht.

    Assassin’s Creed hab ich Teil 1 gespielt und fand es so dermaßen grausam, dass ich deshalb bisher nie wieder ein AC angerührt habe. AC2 soll ja das beste der Reihe sein, deswegen wollte ich es damit nochmal versuchen. Da werd ichs eben auch so handhaben, dass ich von vorne anfange und dann nach und nach entscheide, ob ich nen weiteren Teil spiele oder nicht. Revelations ist da dem Hörensagen zufolge ja der schlechteste Teil, aber das käme ja dann auch glücklicherweise am Schluss.

    Saints Row hab ich „The Third“ gespielt und fand es mega unterhaltsam. Keine Ahnung ob 4 und Gat out of Hell besser sind.

    Battalion Wars 1 hab ich nicht gespielt. Werde Teil 2 mal nochmal anspielen und danach entscheiden. Generell sieht es aber schon interessant aus, weil es – wie du richtig sagst – einfach mal was komplett anderes ist.

    Fallout 3 ist von all den großen, zeitfressenden Spielen tatsächlich auch das, das mich am wenigsten reizt. Ich mag Endzeitsettings auf der einen Seite, aber irgendwie hab ich das Gefühl, dass Borderlands und Rage da mehr Charakter haben als Fallout 3. Grau trifft die Beschreibung aber auch gut. Irgendwie reizt es mich einfach nicht das anzufangen.

    Von der Farcry Reihe hab ich Teil 1 gespielt und fand es super gut. Teil 3 hat ja das gleiche Setting, weshalb ich mir das schonmal anschauen werde. Ich könnte ja rein theoretisch einfach die ganzen Zusatzaufgaben weglassen und strikt der Hauptstory folgen?

    Von Overlord hab ich Teil 1 gespielt und teilweise das Addon zu Teil 1 und fand es genial. Deutlich besser als die Pikmin-Spiele. Auch hier keine Ahnung, wie die Qualität von Teil 2 im Vergleich dazu ist.

    Bei den Spielen, die du uneingeschränkt empfiehlst, bin ich mir bis auf Second Sight auch sicher, dass man die spielen sollte. Das Spiel hab ich eigentlich nur aus zwei Gründen im Auge: 1. Weil ich Hauptcharaktere mit solchen Psycho-Kräften mag und ich das damals schon cool fand, nur irgendwie nie gekauft hatte und 2. Weil du es so angepriesen hast. grin

    Meine Liste hat tatsächlich 2 große Probleme:
    1) Ist da scheinbar kaum Schrott drauf, der sich leicht aussortieren lässt und von dem viele abraten würden (Muramasa und Other M mal ausgenommen)
    2) Sind da extrem viele große Spiele drauf und außer Fallout 3 gibt es da auch keines, das ich ruhigen Gewissens vom Stapel werfen könnte.

    Ich denke ich werde mich erstmal an die kurzen Spiele halten und die großen Spiele für die Zeit nach dem Ref aufheben, wo ich voraussichtlich wieder mehr Zeit habe. Bzw. jetzt in den Weihnachtsferien sind meine beiden Lehrproben für dieses Semester vorbei, da dürfte ich auch ein großes Spiel schaffen oder zumindest recht weit spielen können.

    #65303

    Zeratul
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GU Mitglied

    Metroid: OtherM, Muramasa: The Demon Blade und Fallout 3 sind runter von der Liste.

    Kann jemand etwas zu folgenden Wackelkandidaten sagen?:

    The Conduit (vor allem wenn man Shooter wie Dishonored, Bioshock Infinite oder The Darkness auf der Liste hat?)
    The Witcher 1 (braucht man das um die Story von Teil 2 und 3 und etwaige Anspielungen zu verstehen? Kann man das mit Fokus auf die Hauptquest „schnell“ durchspielen?)
    Overlord II (genauso gut oder gar besser als Teil 1?)
    Gears of War (ganz nett fürn Coop oder eigentlich so gar nicht zu gebrauchen?)

    • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Tagen, 7 Stunden von  zeratul.
    #65306

    Z.Carmine
    Teilnehmer
    Offline
    Patreon
    Rang: GUF Veteran

    Ich kann zwar nur sehr eingeschränkt etwas dazu sagen, aber:
    Ich habe bei der Witcher-Reihe nur Teil 2 und 3 gespielt, da der erste Teil ja nicht für Konsole erschien.
    Es gab schon Erwähnungen von Ereignissen und Personen aus dem Vorgänger, aber ich hatte nicht das Gefühl, dass mangelnde Kenntnis des ersten Teils ein nennenswertes Problem ist.
    Bei Overlord 2 habe ich den Vorgänger nicht gespielt, kann das also nicht vergleichen. Gefallen hat es mir im großen und ganzen aber.
    Bei Gears of War sagt schon mein Username, dass ich da keine objektiv Bewertung abgeben kann.
    (Koop habe ich da aber nicht gespielt.)

    Don't get hit, and you won't get hurt.

    #65309

    Zelos
    Teilnehmer
    Offline
    Rang: GUF Veteran

    @biber:

    Ich bleibe dabei; vieles ist austauschbar. Axiom Verge und Super Metroid sind als alternativen gelistet genau wie Dark Souls 3 und Bloodborne. Ich hab sie genannt weil ich sie als wirklich spielenswert empfinde, aber wenn man eines von beiden gespielt hat könnte man das andere auslassen oder eben halt auch zocken wenn einem nach mehr davon dürstet.

    Also wie gesagt, ich bleibe dabei dass vieles davon austauschbar ist. Wenn er zB DaS1 und DaS2 gespielt hat kann er anstelle von Souls 3 auch Demons Souls oder eben Bloodborne spielen oder die spiele ganz streichen. Ich persönlich würde eine Serie nicht weiter verfolgen wenn mich Teil 1 und 2 nicht so angefixt hätten dass ich unbedingt Teil 3 sofort haben muss. So geschehen beispielsweise mit der AC serie.

    Mein Sieb ist halt grober. Ich vermeide auch tunlichst so eine „to-do“ liste in den zweistelligen bereich kommen zu lassen. Ein Tag hat eben halt auch nur so viele stunden. Wenn etwas neues erscheint was ich unbedingt spielen will, fällt eben etwas anderes aus der Liste; für warscheinlich immer.

    Da ich jetzt aber mal am PC sitze möchte ich auch mal die Liste durch gehen und zu allem ein Kommentar geben, dass ich selbst gespielt habe:


    Zelda – Oracle of Ages

    Ich habe es damals durch gespielt und mich stellenweise halt echt aufraffen müssen um es weiter zu spielen. Außerdem weiß ich heute so gut wie gar nichts mehr darüber, demnach also vergessenswert.

    New Super Mario Bros 2

    Wenn es das mit diesem Goldrausch war…. muss ich sagen dass es mich sehr gelangweilt hat. War aber auch sehr gesättigt nach den anderen 3 ‚New‘ Titeln die ich vorher gespielt habe.

    Bioshock Infinite
    Schlechter Ego-Shooter mit einer netten Welt. Das einzig Interressante daran ist der Plot(twist). Ich glaube du hättest mehr spaß damit wenn du dir ein Youtube video anschaust der dir den Plot zusammen fasst.

    Batman – Arkham City

    Schlechter als Arkham Ayslum, die open world hat mich nur gestört. Ansonsten war es sicher Okay, bringt halt aber abgesehen von der Open World nichts neues. Wenn dir dieses Feature zu sagt, dann bitte sehr.

    Dragon’s Dogma: Dark Arisen

    Konnte mich nicht packen, habe es nach 3 Stunden abgebrochen.

    GTA V

    Muss man mögen. Ich hab die Hauptstory sehr interressiert verfolgt, aber all dieses Sandbox dahinter interressiert mich wenig. Bring auch viel zeit mit.

    The Darkness
    Shooter halt, da gibts noch viele andere.

    Bloodborne
    Ich persönlich finde das Setting interressanter als das von Souls. Das Kampfsystem ist auch sehr befriedigend und das Monster- und Weltendesign ist wirklich entdeckenswert da man lovecraftsche gestalten halt auch eher selten in videospielen wieder findet. Mal was anderes als Drachen. Ziemlich geradlinig im vergleich zu Souls, mehr streamlined auch in der character entwicklung, was ja nichts schlechtes sein muss, gerade wenn man sich weniger gedanken machen möchte und einfach nur metzeln und erkunden möchte.

    The Last Guardian
    Imo nicht so gut wie Ico zu seiner zeit, aber eine willkommene Abwechslung wenn du es mal ruhiger angehen möchtest. Ein paar der Rätsel sind auch wirklich gelungen. Die Atmosphäre ist typisch Team Ico.

    Journey
    Manchmal überkommt es mich wenn ich 1-2 stunden zeit habe und ich zocke es dann an einem Stück durch; das spiel wird eigentlich nie von der PS4-Festplatte geschmissen. Hab es bestimmt schon 10 mal durch gespielt. Ein grandioses Spiel. Ich würde es definitiv auch im Online-Modus empfehlen. Das war für mich der besondere Kick als in der hälfte des Spiels plötzlich jemand anderes auftauchte und wir wie wild miteinander durch laute kommunizierten und man sich irgendwie richtig zusammenschweißt mit diesem fremden.

    Until Dawn
    War ganz nett, aber naja. Wenn du noch kein Spiel dieser Art gespielt hast, dann nimm dieses. Gefällt mir wesentlich besser als zB Heavy Rain.

    Abzu
    Enttäuschend besonders im vergleich zu Journey. Vielleicht auch wegen der fehlenden Online-komponente.
    Einmal gespielt und den Kauf bereut.

    Assassin’s Creed 2
    Besser als Teil 1, aber immer noch luft nach oben.

    Axiom Verge
    Das vielleicht beste 2D-Metroid. Die Items die man finden kann sind so anders als man es von metroid oder anderen metroid-likes kennt. Wenn du also keine Lust mehr hast den Morphball oder den Grappling-Hook zu finden sondern mal was anderes (was ich dir auch nicht spoilere weil ich die überraschungen auch echt geil fand), dann nimm lieber das als Super Metroid Der Sound kann etwas aufdringlich kratzig sein, aber die Musik ist dafür umso genialer. Auch Storymäßig bietet es deutlich mehr als Metroid.

    Cave Story +
    Metroidlike. Kann man spielen, wenn man Genre-fan ist. Muss man nicht.

    Dark Souls III
    Besser als Teil 2. Schlechter als Teil 1. Bestes Kampfsystem der Serie und wenn dir Lore in Souls auch was bedeutet hat, dann ist Teil 3 definitiv auch ein Blick wert.

    Dead Space

    Schon ziemlich geil. Teil 1 war halt auch noch gruselig smile .

    Dishonored
    Hat mich nicht gecatcht, allerdings bin ich auch nicht so ein Stealth Fan. Habs irgendwann auf easy gestellt und alles abgemetzelt um es abzuschließen. Teil 2 habe ich sein lassen.

    Dragon Age: Inquisition

    Als Fan der Serie hat mir dieser Teil auch sehr gut gefallen. Plot Momente sind schon ganz gut und anfangs gibts viel zu entdecken. Kann halt irgendwann repetitiv werden wenn man sich vornimmt alle nebenquests zu machen. Den Hauptplot sollte man also nicht aus den Augen verlieren.

    Dust: An Elysian Tail

    War ganz nett habe es aber nach 2-3 stunden abgebrochen. Dieses Furry/Anime design habe ich nicht ertragen. Kampfsystem ist sicher ganz nett, hat mich jetzt aber nicht so gefuchst als dass es den (persönlichen!) Makel besiegen konnte.

    The Evil Within
    Der Anfang ist gut. Dann wird das spiel immer schlechter. Bis es einfach nur noch scheiße wird. Auch hier habe ich es am Ende von Hard auf Easy gestellt um durch zu kommen. Das Spiel hat harte Macken.

    The Fall
    Ich fand die Story und den Twist am ende halt sehr sehr schön, sowie das düstere setting. Gameplaymäßig ist es halt ein typisches „point and click“ adventure mit einer teils unnötig komplizierten steuerung die imo aber zur immersion beiträgt. Auch hier könnte ein Lets Play oder ein Story video die alternative sein wenn dir das gameplay nicht zusagt. Ein paar Rätsel sind gut, ein paar sind sehr absurd um selbst darauf zu kommen.

    Final Fantasy VII
    Irgendwie kenne ich den ganzen Plot obwohl ich es nie selbst gespielt habe. Damit reicht mir das auch ugly .

    Saints Row: Gat out of Hell
    Gabs irgendwann mal im PS+. Nach 20 minuten habe ich die scheiße ausgemacht.

    Star Wars: KotoR
    Joa wie Dragon Age: Origins. Weniger schwer. Mehr star wars. Ob du es brauchst ist deine Sache. Plot kann man sich auch hier ansehen.

    The Witcher 2
    Sehr geradlinig im Vergleich zu Teil 1 (habe ich gehört) und insbesonder zu Teil 3. Die Story ist interressant und erwachsen und lässt sich in 10-12 stunden abschließen wenn man sich auf die Hauptstory konzentriert. Es tauchen viel Charaktere auf die Geralt einfach so zu kennen scheint. Aber das ist wohl auch in Teil 1 nicht anders. Wenn man nicht alle Bücher gelesen hat, wird man sicher die ein oder andere anspielung verpassen, aber das ist auch egal. Geralt ist halt jemand der schon eine lange geschichte hinter sich hat und Witcher 2 ist nur eine geschichte davon. Empfehle ich.

    Contra III
    Bestes Co-Op spiel auf dem SNES imo.

    Super Metroid
    Es ist halt das Original. Axiom Verge ist halt aber auch wirklich eine alternative.

    Super Mario RPG
    War schon gut, hatte das mal als teenager als ROM gespielt. Weiß aber nicht warum ich es nicht durch gespielt habe. Hatte wohl irgendwo die Lust verloren.

    Super Ghouls n Ghosts
    Unheimlich schwer, Contra 3 wirkt dagegen wie kindergarten. Spiel den ersten level, dann siehst du ob das was für dich ist. Ich brauch das heute nicht mehr. Als kind hatte man es ja nun mal gekauft und dann spielt man es eben auch, egal wie schwer und frustrierend es ist. Die Speicherfunktion des Classic könnte hier natürlich nützlich sein.

    Star Fox
    Damals wie heute finde ich es meh.

    Star Fox 2

    Meh, teil 2. Hab es nach 10 minuten ausgemacht. Digikreuz weltraum shooter geht für mich halt nicht mehr, dann lieber nochmal lylat wars.

    Yoshi’s Island

    Damals habe ich alles geholt. Letzte Woche fand ich es schon etwas langweilig, sodass ich es nach 5 Level nicht wieder anfassen werde. Ein paar der späteren level sind schon wirklich cool. Aber Wooly World ist ja auch fast eine 1:1 kopie die man alternativ spielen könnte.

    Den Rest habe ich nicht gespielt und habe ich auch nicht auf meiner ‚to do‘ liste.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Tagen, 5 Stunden von  zelos.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Tagen, 5 Stunden von  zelos.
Ansicht von 20 Beiträgen - 1 bis 20 (von insgesamt 35)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Home Foren Videospiele Allgemein Zeratul mistet aus

Passwort vergessen

Bitte gib hier deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse an. Du wirst einen Link per E-Mail erhalten, um ein neues Passwort zu erstellen.