Ausblicke

Luigi’s Mansion 3 – Gamescom Hands-On

Luigi mag das ängstlichste Mitglied der Mario-Familie sein, dennoch, oder gerade deswegen, muss er sich nun bereits zum dritten Mal der wohl gruseligsten Tätigkeit überhaupt widmen – der Geisterjagd., Next Level Games hat nach dem großen Erfolg des zweiten Luigi’s Mansion-Spiels auf dem Nintendo 3DS einen neuen Anlauf genommen und wird im Oktober die Früchte dieser Arbeit präsentieren. Auf der Gamescom konnten wir erstmals selbst Hand an Luigi’s Mansion 3 legen.

In der Luigi’s Mansion 3-Demo erkundet man als Luigi einen kleinen Ausschnitt der riesigen Villa, die den Schauplatz des finalen Spiels darstellen wird, auf dem Weg zu einem Endgegnerkampf gegen einen berittenen Geist in einer Arena. In Sachen Kampfsystem baut Luigi’s Mansion 3 unmittelbar auf Luigi’s Mansion 2 auf. Um einen Geist zu fangen, muss man ihn zunächst blenden und dann mit dem Staubsauger einsaugen. Stellt man sich geschickt an, kann man auch mehrere Geister auf einmal einfangen und wird hierfür auch mit zusätzlichen Münzen belohnt.

Im Kampf kann Luigi nun aber auf zwei zusätzliche Hilfsmittel zurückgreifen. Einerseits kann Luigi, wenn eine entsprechende Leiste aufgefüllt wurde, seine Gegner wie eine Keule herumschleudern und ihnen so massiven Schaden zufügen. Andererseits ist es möglich, Gegner mit Pümpeln zu beschießen und an diesen zu ziehen. Letzteres dient insbesondere dazu, Schilde und ähnliche Schutzmechanismen zu durchbrechen. Durch diese neuen Mechanismen wird der Kampf dem ersten Eindruck nach vielfältiger als in Teil 2, ohne aber die Intensität des Erstlings zu erreichen.

Neben dem Kampf wurde auch der Rätselanteil des Spiels durch neue Möglichkeiten aufgewertet. Die bereits angesprochenen Pümpel können auch außerhalb des Kampfes verwendet werden, um seine Umgebung zu manipulieren und zudem kann Luigis schleimiger Doppelgänger Gooigi verwendet werden, um verschiedene Rätsel zu lösen, die entweder auf Teamwork oder auf die unterschiedlichen Fähigkeiten der beiden Klempner ausgelegt sind. So kann Gooigi insbesondere stachelige Böden überqueren, die für Luigi tödlich wären.

Der kurze Ausschnitt des Spiels, den wir in der Gamescom-Demo spielen konnte, weckt definitiv Vorfreude auf das finale Spiel, denn Luigi’s Mansion 3 wurde mechanisch auf interessante Weise erweitert und das Leveldesign wirkt dicht, durchdacht und abwechslungsreich. Wenn die hohe Qualität des Designs in der Demo über das gesamte Spiel hinweg beibehalten werden kann, steht uns im Oktober ein echter Hit ins Haus. Next Level Games hat mit Luigi’s Mansion 2 bereits bewiesen, dass sie ein gutes Händchen für Luigi haben, doch Luigi’s Mansion 3 ist auf einem guten Weg, den Vorgänger noch zu übertreffen.

Sebastian hat eine ausgeprägte Vorliebe für Jump & Runs, zählt aber auch Action-Adventures und Arcade-Spiele zu seinen Lieblings-Genres. Haupta...