Ausblicke

Minute of Islands – Gamescom Hands-On

Ein besonderes Highlight der gamescom waren für mich auch in diesem Jahr die zahlreichen Indiegames, die es im Rahmen der sogenannten „Indie Village“ zu bestaunen gab.  Zu Besuch bei Mixtvision konnte ich mir dort das neueste Werk von Studio Fizbin (u.A. bekannt durch Titel wie The Inner World) anschauen. Mit Minute of Islands bleibt das aus Ludwigsburg und Berlin stammende Entwicklerteam zwar seinem handgezeichneten Comic-Stil treu, bewegt sich aber weg vom Point-and-Click-Adventure und hin zu einem Mix aus Puzzle und Plattformer.

Minute of Islands – Reveal Trailer

In Minute of Islands übernehmen wir die Rolle von Mo, einer jungen Mechanikerin, die dank ihrer besonderen Fähigkeiten auf eine Reise geschickt wird, ihre Heimat vor einer dunklen Bedrohung zu retten. Mit ihrem magischen Werkzeug – dem Omni-Switch – ist sie als einzige in der Lage, die auf den verschiedenen Inseln platzierten antiken Maschinen zu bedienen. Diese, angeblich von Riesen geschaffenen Apparaturen, sind, wie es scheint, nämlich nicht nur der Schlüssel zur Heilung der Welt, sondern auch zum Verbleib ihrer Erbauer. Im Mittelpunkt des Ganzen soll es aber vor allem um die persönliche Reise von Mo gehen, ihrer Vergangenheit und welche psychischen Auswirkungen die Rolle der „Auserwählten“ auf sie übt.

In der Demo vor Ort konnte ich einen frühen Teil des Games spielen, der mich auf eine kleine verlassene Insel führte. Die eigentlich mal hübsche Umgebung war dort bereits sichtlich von giftigen Pollen gezeichnet, deren Auswirkungen auch das restliche Bild der Insel bestimmten: Vermooste Hütten, eingefallene Mauern und verschiedene Tierkadaver wohin das Auge reicht. Mithilfe von Schaltern und anderen Mechanismen musste ich mir mit Mo einen Weg zur Spitze der Insel bahnen, um die dort stehenden Maschinen zu aktivieren. Das ganze spiegelte sich gameplaytechnisch als eine Mischung aus kleinen Umgebungsrätseln und leichten Kletter – bzw. Sprungpassagen wieder. Dabei sind unter Anderem erklimmbare Kanten durch weiße Markierungen zu erkennen, welche den zurückzulegenden Weg sofort ersichtlich machen. Mithilfe eines Hebels musste ich darüber hinaus eine Windmühle exakt so ausrichten, dass mir einer ihrer kaputten Flügel den Weg zum nächsten Bereich ermöglichte. Nach dem Aktivieren der antiken Maschinen erwartete mich schließlich noch ein passender Cliffhanger, bei dem eine riesige Steinkreatur zum Leben erwachte und Mo angriff.

Zwar boten weder Rätsel noch Geschicklichkeitspassagen großartige Hindernisse und können bestenfalls als „seicht“ bezeichnet werden, aber das ist laut den Entwicklern genau so intendiert. Minute of Islands soll vor allem seinen Fokus auf die Erzählung legen und dabei dem Spieler möglichst wenige Stolpersteine bieten. Die Story wird dabei über die Umgebung selbst, als auch durch versteckte Erinnerungsfragmente erzählt, welche immer wieder kleine Einblicke in die Vergangenhet von Mo bieten. Wohin das ganze letztlich führt, kann ich zwar nach der kurzen Demo noch nicht sagen, aber die Andeutungen der inneren Zerissenheit der Heldin, haben mich auf jeden Fall neugierig gemacht.

Minute of Islands hat mir während der kurzen Anspielsession sehr gefallen. Der handgezeichnete Comic-Stil ist einfach wunderschön und sieht Dank der gelungenen Animationen in Bewegung sogar noch eindrucksvoller aus. Das entschleunigte Gameplay ist unterlegt von einem malerischen Soundtrack und bildet zusammen eine entspannte, aber dennoch mysteriöse Atmosphäre. Ob sich der seichte Spielablauf auf Dauer trägt, wird allerdings vor allem die Geschichte und die visuelle Vielfalt der Spielwelt entscheiden. Da mich besonders die Obskurität der hier von Studio Fizbin erschaffenen Welt fasziniert, bin ich äußerst gespannt, welche Kreaturen und Szenarien uns im fertigen Spiel darüber hinaus erwarten.

Minute of Islands erscheint im Frühjahr 2020 für PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch, PC & Mac.

Für Redakteur Christoph sind vor allem gut geschriebene Charaktere, eine mitreißende Handlung sowie fantastische Welten mit dichter Atmosphäre, Asp...