Kritiken

Pokémon Link: Battle! im Test

Schenkt man den Marktanalysten Glauben, so ist der klassische Videospielemarkt längst tot. Casual-Games mit simplen Spielprinzipien, die selbst Videospiele-unerfahrene Menschen, wie Hausfrauen oder Rentner, ansprechen sollen, stellen dagegen die Zukunft des Marktes dar. Ein Spielgenre scheint sich dabei in dieser Zielgruppe besonders großer Beliebtheit zu erfreuen. Die Rede ist natürlich von den sogenannten „Match-3“-Spielen, in denen der Spieler drei gleiche Symbole – seien es Juwelen, …
Kritiken

AeternoBlade im Test

Mit der Arbeit an einem Titels namens ChronoBlade machte der thailändische Entwickler Corecell Tech vor knapp drei Jahren zumindest mäßig auf sich aufmerksam. Sei es nun aus Verwechslungsgefahr mit einem populären Rollenspielklassiker von Square oder schlicht um das mittlerweile in Vergessenheit geratene Spiel erneut der Öffentlichkeit zu präsentieren, erschien der selbe Titel nach langer Wartezeit 2014 weltweit nun unter dem neuen Namen AeternoBlade. Wie sich …
Kritiken

Donkey Kong Country: Tropical Freeze im Test

Das britische Studio Rare hat es mit einem einzelnen Spiel geschafft, sich in die Herzen der Nintendo-Fans zu schweißen sowie auf Jahre hinweg zu Nintendos wichtigstem Software-Partner zu werden. Donkey Kong Country auf dem Super Nintendo entwickelte sich zu einen riesigen Hit und war der Ausgangspunkt einer sehr fruchtbaren Partnerschaft. Mittlerweile gehen Nintendo und Rare getrennte Wege, doch der Name Donkey Kong Country bleibt bis …
Kritiken

Bravely Default im Test

Mehr als nur einige Jahre sind nun seit der glorreichen Final Fantasy-Hochzeit während der PlayStation 1-Ära verstrichen und seit jeher sehnen sich Fans ein klassisch ausgerichtetes Mainline-Spiel der Rollenspiel-Serie herbei, das an den fast vergessenen Zauber eines Final Fantasy IX appelliert. Zu fortschrittlich und Massenmarkt-denkend agieren die internen Square Enix-Teams mittlerweile, als dass man ein solch nostalgisch angehauchtes RPG noch entwickeln möchte und dennoch spürte …
Kritiken

Jett Rocket II: The Wrath of Taikai im Test

„Made in Germany“. Nahezu jedem ist dieser Slogan wohl bekannt, denn mit ihm assoziieren viele fast schon automatisch die außerordentlich hohe Qualität eines Produktes. Die Münchner Entwicklerschmiede Shin’en sorgte zumindest mit hochkarätigen Titeln wie Nanonstray, Nano Assault oder FAST: Racing League auch außerhalb Deutschlands für Furore. 2010 schaffte es dann mit Jett Rocket ein waschechter 3D-Plattformer auf Nintendos Wii Ware-Services. Manche Spieler verglichen den Titel …
Kritiken

Wii Party U im Test

Mittlerweile drei Jahre ist es her, dass Nintendo zu seiner ersten Wii Party lud. Groß war der Aufschrei bei eingefleischten Mario Party-Fans, denn erstmals spielten nicht Mario und Co. die Hauptrollen, sondern die knuffigen Mii-Charaktere. Dieser Tatsache zum Trotz verkaufte sich das Spiel dennoch wie geschnitten Brot. Nachdem letztes Jahr auf der Wii mit Mario Party 9 erneut mit der Mario-Bande gefeiert wurde, dürfen erstmals …
Kritiken

Batman: Arkham Origins Blackgate im Test

In längst vergangenen Zeiten wurden Comic-Geschichten entweder als Kinderkram oder als Nerdtum abgestempelt. Dank aufwändigen Hollywood-Verfilmungen sind Superman, Spiderman oder auch Batman aber längst aus diesem Schatten herausgesprungen. Mit den entsprechenden Videospielen verlief es ganz ähnlich. Spätestens seit Batman: Arkham Asylum ist die Ausrichtung des Flattermanns hin zu einer erwachsenen Zielgruppe nicht mehr zu leugnen. Nach zwei erfolgreichen Konsolen-Teilen folgt neben einem dritten erstmals auch …
Kritiken

AiRace Speed im Test

Der kleine polnische Entwickler Qubic Games hat sich auf die Entwicklung von Download-Spielen spezialisiert. Nach dem eShop-Debüt auf dem Nintendo 3DS mit 2 Fast 4 Gnomz wagt sich das Unternehmen nun an das – leider mittlerweile verwaiste – Zukunfts-Rennspiel-Genre. Wir haben uns den Download-Titel AiRace Speed einmal angeschaut und verraten euch, ob sich der Kauf zu einem Preis von etwa 5€ lohnt. Rennen ohne Gegenspieler …
Kritiken

Etrian Odyssey IV: Legends of the Titan im Test

Wenn man so wollte, könnte man ohne viel Beugen der Wirklichkeit behaupten, Atlus wäre die Antithese zu Nintendo. Während letzterer Entwickler und Publisher sich die letzten Jahre (mit Ausnahmen) im Thema „Accessability“ (oder „Zugänglichkeit“, auf gut Deutsch) verliert und dabei weder „Hardcore-Gamer“, noch Gelegenheitsspieler so völlig glücklich macht, pfeift Letzterer auf all das. Völlig. Nun gut, Kenner der früheren Teile werden die eine oder andere …