Jetzt bestellen und GU unterstützen

Pro Evolution Soccer 2017

PlayStation 4 Spiele-Liste Xbox One Spiele-Liste
9.5

Großartig

8.9

Leserhype

Von International Superstar Soccer Deluxe (SNES) bis zu Pro Evolution Soccer 2016 – seit über zwanzig Jahren kommt mir jährlich die aktuelle Fußballsimulation von Konami ins Haus. Und ihr kennt das selbst: Gegenüber Dingen die einem wichtig sind, denen man lange die Treue hält und mit denen man viel Zeit verbracht hat, ist man immer etwas kritischer. Als Anhänger der Fußballsimulationen aus dem Hause Konami hatte man es aber auch nicht immer leicht. Nach dem grandiosen Pro Evolution Soccer 6, hatte die Reihe merklich mit dem Umstieg auf die damaligen Next-Gen-Konsolen zu kämpfen. Pro Evolution Soccer 2008 war eine echte Deprimierung (Andreas Möller) und erst am Ende des damaligen Konsolen-Zyklus konnte die Pro Evolution Soccer-Reihe wieder zunehmend überzeugen. Die PES-Versionen auf der PlayStation 4 und Xbox One starteten gut und wurden jedes Jahr ein bisschen besser. Mit Pro Evolution Soccer 2017 steht nun er dritte Ableger auf der aktuellen Konsolengeneration an. Es ist mit Abstand das beste PES, das es bislang gegeben hat!

Die Liste der angekündigten Neuerungen ist lange. Aber das ist sie jedes Jahr. Jedes Jahr wird eine direktere Kontrolle über Spieler, Passwege und Ballverarbeitung angekündigt. Jedes Jahr werden die verbesserten Torhüter, die klügere KI und die authentischere Darstellung beschworen. Es entspricht vielleicht nicht dem üblichen Muster eines Vorschau-Artikels, aber ich möchte mich hier nicht mit dieser „New Features-Liste“ herumschlagen müssen. Stattdessen möchte ich in den Vordergrund rücken, warum ich den diesjährigen Ableger kaum noch erwarten kann. Schon auf der gamescom konnte ich mehrere Spiele absolvieren und meine Begeisterung war von Anfang an enorm hoch. In Pro Evolution Soccer 2016, das ohne Frage eine gute Fußballsimulation war, störte mich vor allem die Tatsache, dass das Spielfeld so klein und die Spieler so groß erscheinen. Nicht in einem „grafischen“ Sinne, sondern viel mehr im Sinne der Bewegungsfreiheit. Nach Ballannahme sah ich mich meist sofort von mehreren Gegenspielern umstellt. Kaum Zeit mein Spiel aufzubauen, kaum Zeit den Ball in Ruhe durch das Mittelfeld zu schieben. Pressing schön und gut, aber bis meine Spieler den Ball nach einem Pass unter Kontrolle hatten, beziehungsweise ich wieder Kontrolle über meinen Spieler hatte, stand schon wieder ein Gegenspieler vor mir. Nach den ersten Minuten mit Pro Evolution Soccer 2017 wird sofort deutlich, dass das Spiel mir endlich wieder erlaubt Fußball zu spielen. Ich kann mein Spiel in Ruhe aufbauen, Lücken reißen, Seitenwechsel erfolgreich schlagen. Ich kann das Spiel, das ich mir in meinem Kopf vorstelle, 1:1 auf das Spielfeld auf dem Fernseher übertragen! Pro Evolution Soccer 2017 erlaubt mir tatsächlich, dass ich mein eigenes Spiel, nach meinen eigenen Vorstellungen, voll und ganz entfalten kann. Zudem ist es möglich, vorher diverse Taktiken (Tiki-Taka, hohe Verteidigungsreihen, schnelles Flügelspiel, etc.) festzulegen und per Knopfdruck auf das Spiel meines Gegners zu reagieren. Bei Eckbällen kann ich meine Mannschaft nun per Knopfdruck in den 16er sprinten lassen, sie alle auf den 11er-Punkt ziehen, um sie nach Ausführung des Eckballs wild im 16er ausschwärmen zu lassen. Und ich kann als verteidigende Mannschaft darauf reagieren, indem ich die Zone oder den Mann decken lasse. Flanken haben endlich Biss. Fliegen auch mal wie ein Strahl und unerreichbar für Mit- / Gegenspieler von der unteren Seite ins obere Seitenaus. Pässe laufen schnell, je besser ich meinen Mitspieler anspiele (beispielsweise auf seinen starken Fuß achte), umso schneller kann ich den Ball erneut verarbeiten. Es liegt an mir, ob ich mein Spiel auch umsetzen kann. Pro Evolution Soccer 2017 bietet mir alle Möglichkeiten dazu – wenn ich scheitere, dann nicht wegen dem Spiel, sondern wegen meinen eigenen Fehlern.

 

team_joshua-hampf_01Joshua meint: Jedes Jahr, seit nun mehr zwanzig Jahren, verbringe ich die meiste Zeit meines Spielejahres mit der jeweils aktuellen Fußballsimulation aus dem Hause Konami. Als jahrelanger Anhänger bin ich häufig ihr größter Kritiker gewesen. Doch in all den Jahren hat mich ein PES noch nie so schnell von sich überzeugen können. Mit der Demoversion habe ich schon unzählige Stunden verbracht und kann den Release nun kaum mehr erwarten. Pro Evolution Soccer 2017 ermöglicht es, ohne wenn und aber, dass der Spieler seine eigene Vorstellung von Fußball auf den Platz bringen kann. Spielgeschwindigkeit, Passsystem, Spielerkontrolle, lückenreißende Mitspieler – alles passt zusammen! Endlich! Und dadurch steht es für mich außer Frage: Pro Evolution Soccer 2017 wird die beste Fußballsimulation aller Zeiten.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
wpDiscuz

Passwort vergessen