Ausblicke

Sega Mega Drive Mini – Gamescom Hands-On

Nach dem Erfolg des NES Classic und des SNES Classic wagt sich nun auch Sega mit seiner wohl populärsten Konsole an den Klassikermarkt. Entwickelt von dem Emulationsexperten M2 bietet das Sega Mega Drive eine großzügige Auswahl an Klassikern, darunter bekannte Hits wie Sonic und Shining Force, aber auch weniger bekannte Spiele wie Landstalker oder die Mega Drive-Umsetzung der ersten Mega Man-Spiele. Die Spielauswahl ist nicht nur groß, sondern auch von hoher Qualität, so dass nahezu jeder Spielertyp etwas Passendes finden dürfte.

Der Controller ist genau dem Originalcontroller nachempfunden, wenngleich sich das verwendete Plastik etwas weniger wertig anfühlt als beim Original. Wer den 6-Knopf-Controller bevorzugt, kann sich optional auch eine Neuauflage dieses Controllers kaufen, auf der Gamescom haben wir aber nur mit dem Originalcontroller gespielt. Als vorrangiges Testsubjekt haben wir Sonic 2 herangezogen und durchgespielt.

Die Emulationsqualität ist sehr gut und wenngleich ein Flachbildschirm natürlich nicht ganz die Optik des Röhrenfernsehers nachempfinden kann, ist auffällig, dass die Entwickler sich große Mühe gegeben haben, bei der Emulation selbst Besonderheiten wie Framerate-Probleme beim Ringverlust zu berücksichtigen. Die Eingaben ohne spürbaren Input-Lag umgesetzt und auch die Musik klingt wie auf der Originalkonsole. Ein Umstand, der viele Spieler vom Mega Drive ein wenig abschrecken dürfte, ist, dass nur sehr wenige Spiele über Speicherfunktionalität verfügten. Sonic 2 beispielsweise verfügt über keinerlei Speichermöglichkeit und so wird man wieder am Beginn des Spiels abgesetzt, wenn man das Spiel neu startet.

In dieser Hinsicht wurde hier allerdings Abhilfe geschaffen. Auf dem Mega Drive Mini verfügt jedes Spiel – selbst die, die eine Speicherfunktion von Haus aus mitbringen, über die Möglichkeit, seinen aktuellen Spielstand auf insgesamt drei Slots festzuhalten. Allerdings sollte man als Spieler hierbei eine gewisse Selbstkontrolle mit sich bringen, da man viele Spiele mit allzu vorsichtigem Speicherverhalten völlig trivialisers.

Zum Abschluss noch ein Wort zur Konsole selbst: Die Konsole ist exakt dem ersten Modell des Mega Drive nachempfunden und verfügt sogar über einen klappbaren Modulschacht. Das Gerät wurde mit viel Liebe zum Detail gestaltet und trägt zum originalgetreuen Mega Drive-Feeling bei. Die Knöpfe des Originalgeräts finden Verwendung, um die Funktionen der Menüsoftware zu steuern und das Mega Drive Mini einzuschalten. Wer es gern etwas originalgetreuer mag als in den zahlreichen Emulationspaketen für die verschiedenen Konsolen dürfte mit dem Mega Drive Mini eine kompetent designte Klassikerkonsole erhalten.

Sebastian hat eine ausgeprägte Vorliebe für Jump & Runs, zählt aber auch Action-Adventures und Arcade-Spiele zu seinen Lieblings-Genres. Haupta...