Sonic Forces Vorschau

Der blaue Hochgeschwindigkeits-Igel gehört mittlerweile zum alten Eisen der Videospielgeschichte. Im Laufe der letzten Jahre hatte Segas ikonische Videospielreihe viele Höhepunkte, aber leider auch einige Tiefpunkte. Trotzdem erfreuen sich Sonic und seine Freunde großer Beliebtheit, nicht nur bei den Fans und ein neues Sonic-Spiel ist daher immer einen Blick wert. Ich durfte exklusiv den neusten Ableger Sonic Forces in der Nintendo Switch-Fassung für euch anspielen. Welche Erfahrungen ich beim Spielen machen durfte, erfahrt ihr in dieser Vorschau.

Schnell, Schneller, Sonic
Auch bei Sonic Forces geht es wieder sehr rasant zu. Natürlich ist das für all jene, die noch nie einen Teil der Serie gespielt haben, erstmal etwas gewöhnungsbedürftig – aber es ist genau das, was ein Sonic-Spiel ausmacht. Wer jetzt jedoch denkt, er könnte einfach schnell durch die Level rasen, der irrt, denn allerhand gegnerische Maschinen stellen sich Sonic in den Weg. Die vielen Gegner bombardieren Sonic mit den unterschiedlichsten Waffen und es erfordert einiges an Geschick allen von ihnen auszuweichen und die Gegner unschädlich zu machen. Echte Profis können Gegner sogar dazu nutzen, einen der zahlreichen versteckten Wege zu entdecken, an deren Ende man manchmal mit einem von fünf roten Ringen belohnt wird. Das Ganze wird zusätzlich dadurch erschwert, dass einmal verlorene goldene Ringe, welche gleichzeitig Sonics Lebensenergie darstellen, anders als in früheren Ablegern nicht direkt wieder eingesammelt werden können. Ein weiteres neues Gameplay-Feature, stellt der flüssige Wechsel zwischen 2D und 3D Abschnitten dar. Das verleiht dem Spiel viel Dynamik und Abwechslung.

Jeder geht seine eigenen Weg
Es wird in Sonic Forces wieder verschiedene spielbare Charaktere geben und als zusätzliches Highlight, kann der Spieler sich erstmals selbst einen spielbaren Charakter über einen Charakter-Editor kreieren. Zwar konnten wir dieses neue Feature noch nicht testen, die Charaktere spielen sich jedoch merklich unterschiedlich, wie wir anhand des Demo-Levels, welches wahlweise mit einem vorgefertigten individuellen Charakter spielbar war, erfahren durften. Sowohl das Tempo als auch die Attacken unterscheiden sich. Jeder Charakter besitzt zwei Basis-Angriffe sowie eine aufladbare stärkere Attacke. Diese Vielfältigkeit hat Auswirkungen darauf, wie man die Level meistert. Möglicherweise kann man mit verschiedenen Charakteren bestimmte Wege innerhalb der Level entdecken.

Im Großstadtfieber
Wir hatten das Vergnügen ein ganzes Level von Sonic Forces anspielen zu dürfen. Es handelte sich dabei um eine teilweise zerstörte Großstadt getaucht in das Licht der untergehenden Sonne. Das Stadt-Thema wurde insgesamt recht abwechslungsreich und gut umgesetzt und die Zerstörung lässt storytechnisch unbeantwortete Fragen offen. Allerdings ist die grafische Implementierung an der ein oder anderen Stelle noch ausbaufähig. Die einzelnen Umgebungs-Texturen wirkten, hier und da, unausgearbeitet, was vor allem in den Parts auffällt, in denen Sonic kurz Halt machen muss.

 

Fazit
Sonic Forces ist rasant und aktionreich, ganz wie ein Sonic Spiel sein sollte. Dem Spieler wird durch den Wechsel zwischen 2D und 3D Passagen und durch die unterschiedlichen spielbaren Charaktere viel Abwechslung geboten, was das Spielen wirklich spannend macht. Die Graphik ist leider ausbaufähig, das könnte sich bis zum Release aber auch noch ändern.  Besonders gespannt bin ich auf die Umsetzung des Charakterdesigns und wie dies ins Spiel eingebaut wird. Insgesamt birgt Sonic Forces sehr viel Potential auf dessen Umsetzung ich mich schon freue.
Verfasst von
Mareikes größte Leidenschaft seit Kindheitstagen sind die kunterbunten Pokémon. Neben Titeln mit Pikachu, Mario und der restlichen Nintendo-Bande verbringt sie auch auf anderen Konsolen gerne Zeit mit Rollenspielen oder Adventures – bevorzugt mit Fantasy-Elementen. Daneben ist Mareike begnadete Sammlerin von Figuren und Plüschtieren zu ihren Lieblingstiteln.

Wie gefällt dir der Artikel?

5 0

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
wpDiscuz

Passwort vergessen

Bitte gib hier deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse an. Du wirst einen Link per E-Mail erhalten, um ein neues Passwort zu erstellen.