uGUu – Der monatliche Blick nach Japan (Januar 2018)

Hai doumo, uGUu desu~! Pardon, das passiert schon mal, wenn man zuviel Virtual Gamer Kizuna A.I. geguckt hat. Willkommen jedenfalls zu einer neuen Ausgabe von uGUu, dem monatlichen Blick nach Japan. Diesmal trifft uns die gesamte Breite der Anime-Versoftungen, darunter auch bereits bald hierzulande erscheinende Titel. Außerdem gibt’s ein Wiedersehen mit alten und sexy Bekannten. Lange Rede, kurzer Sinn: Hai doumo!

Die zweite Staffel von Shingeki no Kyoujin: Attack on Titan ist leider bereits wieder längst Geschichte. Glücklicherweise bekommen Fans bald schon neues Futter in Form von Koei Tecmos Attack on Titan 2, das für PlayStation 4, Nintendo Switch und Xbox One erscheint.

Zu den spielerischen Neuerungen zählt ein kompetitiver Online-Modus, in dem Teams von je vier Spielern gegen ein anderen Spieler-Team antreten und möglichst viele Punkte einheimsen müssen. Die meisten Punkte bringt dabei selbstverständlich das Erlegen von Riesen, die über gekonnte Team-Angriffe nochmals höhere Belohnungen ermöglichen. Idealerweise, so der Wortlaut der offiziellen Website, bearbeitet man zuerst die einzelnen Gliedmaßen der Titanen, ehe man ihnen den Todesstoß versetzt – grausig, aber für schlichte Gemüter war diese Franchise ohnehin noch nie.

Doch die Online-Features beschränken sich nicht nur auf’s Gegeneinander: Story-Modus und spezielle Scout-Missionen können auch vollständig im Koop-Modus gespielt werden. Neben dem gemeinsamen Spaß wird dabei etwa auch das Aufrüsten von Waffen kostengünstiger. Und natürlich sorgt ein Charakter-Editor dafür, dass nicht jeder Spieler wie ein Ei dem anderen gleicht. Egal ob Gesichtszüge, Haare oder Stimme, jeder darf sich seinen Helden nach Lust und Laune gestalten.

Erscheinungstermin bei uns ist der 20. März 2018. Knapp zwei Monate also bis zur Riesenhatz!

Sogar noch vor unserem Titelthema erscheint The Seven Deadly Sins: Knights of Britannia für PlayStation 4! Anime-Fans unter „Nanatsu no Taizai“ bekannt, hat sich der Shounen-Anime in letzter Zeit großer Beliebtheit erfreut. Die Geschichte handelt von Prinzessin Elizabeth, die Hilfe zur Errettung ihres Königreichs sucht und sich dabei an die sieben Todsünden wendet – eigentlich als sträfliche Verräter gebrandmarkte Individuen. Ausgerechnet deren Anführer Meliodas läuft sie über den Weg und zusammen versammeln die beiden, inklusive sprechendem Schwein Hawk, die ehemalige Truppe wieder.

Das Action-Spiel von Bandai Namco erzählt die Geschichte des Anime nach und führt dabei über eine Weltkarte von Mission zu Mission. Während der Reise im Wildschweinhut (warum das so heißt, dürft ihr selbst herausfinden!) können Gerüchte für das Freischalten neuer Missionen gesammelt und Skills erlernt werden. Erscheinungstermin ist der 9. Februar 2018.

Heute geht die letze Open Beta zu Dragon Ball FighterZ zu Ende, aber wenn sich Gott der Zerstörung Beerus schon mal die Ehre gibt, wollen wir ihn höflich vorstellen. Das Kampfspiel kommt am 26. Januar für PlayStation 4 und Xbox One auf den Markt!

Um das Anime-Quartett voll zu machen, gibt’s im Folgenden noch das Opening-Video zu Sword Art Online: Fatal Bullet. Der action-reiche Shooter zur zweiten Staffel von Sword Art Online erscheint ebenfalls im Frühjahr, nämlich am 23. Februar, für PlayStation 4 und Xbox One.

Übrigens: Ab dem 27. Februar zeigt Pro Sieben erstmals Anime und hat Sword Art Online als Premieren-Serie dazu erwählt. Jeweils Dienstags um 23:15 Uhr werden immer zwei Folgen gezeigt.

Kurzmeldung für alle Fan von Fire Emblem Heroes: Seit kurzem gibt es neue Tellius-Charaktere zu holen! Micaiah, Sothe und Zelgius aus dem Wii-Titel „Fire Emblem: Radiant Dawn“ stoßen zum Smartphone-Spiel hinzu. Ob man sie auch tatsächlich bekommt, muss der liebe Gatcha-Gott entscheiden.

Kommt Kaiji VR: Steel Beam Crossing of Despair in den Westen? Anlass zu Hoffnung gibt es jetzt, nachdem englisch-sprachige PlayStation 4-Trophäen. Der PlayStation VR-Titel erschien bereits im August 2017 in Japan, eine Non-VR-Version für Nintendo Switch folgte im Dezember. Bislang gab es keine Anzeichen für einen Release außerhalb Japan, das jedoch ändert sich mit dieser Entwicklung. Wünschenswert wäre es allemal, denn das Balancieren auf Stahlbalken, die zwischen zwei Hochhäusern gelegt sind, dürfte wahrlich eine Erfahrung sein, die man in VR erleben möchte. Irgendwie.

Was man zu folgender Franchise noch groß sagen soll, weiß ich auch nicht. In Girls und Panzer: Dream Tank Match bekriegen sich süße kleine Mädchen in echten Militärpanzern. Ja, genau, dasselbe dachte ich auch, als ich erstmals mit der Marke in Kontakt kam. 100% weird. Eine englisch-sprachige Asia-Version erscheint am 27. Februar. Viel Spaß mit dem nachfolgenden Trailer!

Ein wenig Treue gleichwohl in der Liebe wie auch im Bereich „Sexy“ kann nicht schaden. Dies gesagt, hat Bandai Namco eine Collection aller bisherigen Summer Lesson-Spiele für PlayStation VR angekündigt. Am 22. Februar erscheint in Japan „Summer Lesson: Hikari, Allison, Chisato 3 in 1 Basic Game Pack“, das die drei Titel ohne den dazugehörigen DLC enthält. Leider gibt es nach wie vor lediglich das allererste Spiel als englische Asia-Version, Fans im Westen müssen also weiterhin hoffen, dass sich Bandai Namco irgendwann gnädig zeigt. Den neuen Trailer wollen wir euch aber nicht vorenthalten:

Ebenfalls am 22. Februar erscheint in Japan Senran Kagura Burst Re:Newal, ein Remake des Nintendo 3DS-Titels für PlayStation 4. Auch hierzu gibt es frisches bewegtes Material:

 

進撃

Im Westen belässt man es zumeist bei „Attack on Titan“, doch was bedeutet eigentlich „Shingeki“ im japanischen Titel der Serie? Dass „Kyoujin“ japanisch für „Riese“ ist, ist noch ganz einfach. Shingeki wird dann aber schon etwas schwieriger, weil es viele ähnlich lautende Begriffe gibt. Wir stellen euch drei geläufige Begriffe vor:

Shingeki 進撃 – Bedeutet soviel wie „Voranschreiten“ oder „Sturm“. Eben so wie die Titanen im Anime den Menschen auf die Pelle rücken – und umgekehrt.

Shuugeki 襲撃 – Ist noch etwas direkter als Shingeki und heißt schlicht „Attacke“.

Shougeki 衝撃 – Sehr ähnlich zum hierüber genannten Wort. Shougeki bedeutet „Schock“ oder „Einschlag“. Es fällt auf: Sobald „geki“ im Wort steckt, geht es kriegerisch zu!

Kougeki 攻撃 – Wird man im Zuge militärischer Geschichten wohl am häufigsten hören. Hierbei geht es um die „Attacke“, „Offensive“ oder auch den „Schlag“.

Und hier sind wir auch schon wieder am Ende der Januar-Ausgabe von uGUu! Hoffentlich war die eine oder andere interessante Neuigkeit für euch dabei. Wir sehen uns im Februar wieder!

Ja mata

Wenig lässt das Herz von Redakteur Max höher schlagen, als opulente, ausladende 3D-Welten mit hohem Interaktionsgrad, damit er sich so richtig in andere Welten versetzt fühlt. Konträr dazu zeigt sich sein aufgeschlossenes Gemüt, wenn er sich verrückten Japano-Titeln widmet, in denen die Grenzen zwischen Katzen und Mädchen schon mal verschwimmen.

Deine Meinung?

1 1

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "uGUu – Der monatliche Blick nach Japan (Januar 2018)"

Benachrichtige mich zu:
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Passwort vergessen

Bitte gib hier deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse an. Du wirst einen Link per E-Mail erhalten, um ein neues Passwort zu erstellen.