uGUu – Der monatliche Blick nach Japan (Oktober 2017)

Oktober ist ein toller Monat. Unter anderem auch deshalb, weil dann die Oktober-Ausgabe von uGUu an den Start geht! Im Folgenden präsentieren wir euch eine kleine Auswahl der spannendsten News und erklären, warum Gintama auf keinen Fall mit „Kintama“ verwechselt werden sollte!

Schon wieder liegt eine ganze Anime-Saison zwischen dem heutigen Tag und der Veröffentlichung der zweiten Staffel von Shingeki no Kyoujin: Attack on Titan in Japan. Grund genug für Koei Tecmo, endlich das nächste Spiel zur populären Anime-Serie anzukündigen: In Attack on Titan 2 für PlayStation 4, Xbox One und Nintendo Switch wird im Vergleich zum Vorgänger noch einmal an allen Ecken und Kanten gefeilt.

Statt nur 10 spielbarer Charaktere gibt es nunmehr satte 30 bekannte Serienhelden, die man in den Kampf gegen die Riesen führen kann. Dank des neuen, sogenannten, „Omni-directional Mobility Gear“ sollen die eigenen Manöver noch präziser ausfallen. Aber auch die Riesen selbst erhalten ein Upgrade und verhalten sich noch mehr wie die „Abnormalen“, die man aus dem Anime kennt, um die Kämpfe fordernder zu gestalten.

Vielversprechend ist der Aspekt des Stadtlebens. So kann man abseits der Missionen die Stadt innerhalb der schützenden Mauern erkunden und Beziehungen zu allen möglichen NPCs aufbauen, wodurch sich neue, kleine Geschichten ergeben. Selbige wurden übrigens von Mangaka Hajime Isayama persönlich überwacht, sodass man als Titan-Fan einen echten Bonus an Story erhält. Neben NPCs gibt es in der Stadt auch Trainings-Missionen und Vorbereitungsmöglichkeiten, ganz abgesehen von der Atmosphäre, die ganz dem Anime entsprechen soll.

Anfang 2018 soll das Action-Spiel bei uns erscheinen. In Japan übrigens erscheint keine Xbox One-Version, dafür bekommt Sonys PlayStation Vita eine Version spendiert, die im Westen fehlen wird.

Spekulationen um die Versionsfrage von Dragon Quest XI für Nintendo Switch dürften an ein Ende gelangt sein: Im Rahmen des Unreal Fest East 2017-Events in Japan hat Yuji Hoori, der Schöpfer der Dragon Quest-Reihe, enthüllt, dass die Switch-Version mithilfe der Unreal Engine 4 entwickelt wird, genauer gesagt Unreal Engine 4.15. Die PS4-Version wurde noch mit Version 4.13 entwickelt, erst ab 4.15 hat Engine-Entwickler Epic Games offiziellen Support für Switch hinzugefügt. Es erscheint damit höchstwahrscheinlich, dass die Switch-Version von Dragon Quest XI auf der PS4-Version basieren wird.

Weiterhin offen bleiben weitere Details zu Switch-Version sowie zum West-Release der PlayStation 4-Fassung. Wir fänden ja Sprachausgabe und orchestralen Soundtrack ganz gut, immerhin hätten dann auch japanische Fans einen Anreiz, sich das Spiel in der Switch-Variante nochmals zuzulegen. Aber da heißt es noch abwarten. Wir bleiben für euch dran!

Eigentlich ist das hier ein Fall für die Kategorie „Cool“, aber insgesamt betrachtet gehört alles, was irgendwie mit Gintama zu tun hat, in den Bereich „Weird“, oder? Endlich hat Bandai Namco einen Trailer zu Gintama Rumble, so der offizielle finale Titel, veröffentlicht. Im Musou-ähnlichen Action-Fighter erledigt man Massen von Gegnern, ehe es an brachiale 1-on-1-Duelle geht.

Neben dem Helden-Trio sind bisher Tsukuyo, Kamui und Zura („Zura jannai, Katsura desu!“ – Sorry!) als spielbare Charaktere bekannt. Neben Bosscharakteren gibt es außerdem Hilfsfiguren, die unterstützend in den Kampf eingreifen können, darunter etwa die treue Elizabeth.

Erscheinungstermin in Japan ist der 18. Januar 2018. Eine englisch-sprachige Asia-Version ist jedoch ebenfalls bereits angekündigt, westliche Fans dürfen also schon mal aufatmen!

Am 27. Oktober 2017 erscheint Super Mario Odyssey für Nintendo Swirch. Nintendo lässt es dabei richtig krachen und hat folgenden japanischen Werbe-Spot veröffentlicht. Viel Spaß dabei!

Und auch diesen Monat wird uGUu wieder von Summer Lesson begleitet. Im zweiten Trailer zu Summer Lesson: Chisato Shinjo – Chichiyou no Etude wird noch einmal die titelgebende „Heldin“ Chisato vorgestellt. Der PlayStation VR-Titel ist bereits in Japan erhältlich, eine Asia-Version lässt noch auf sich warten.

 

銀魂

Diesen Monat machen wir es kurz, schließlich gibt es im goldenen Monat Oktober besseres zu tun als langwierige Kanji-Erklärungen zu studieren. Fans haben sich schon immer gefragt, was eigentlich „Gintama“ heißt, wir wollen es im Folgenden beantworten. Nunja, das stimmt nicht so ganz, denn Fans, die alle Anime-Folgen der Serie kennen, wissen DEFINITIV, was „Gintama“ bedeutet und … was nicht.

Für sich genommen heißt „Gin“ (銀) erst einmal „Silber“ oder „Geld“. „Tama“ ist für die meisten Japanischanfänger die „Kugel“. Guckt man auf das Kanji, das für „Gintama“ verwendet wird, handelt es sich dabei jedoch um das japanische Zeichen für „Seele“ oder auch „Geist“ im Sinne von Kampfgeist (魂). Somit heißt „Gintama“ (銀魂) ins Deutsche übersetzt soviel wie „Silbergeist“ oder „Silberne Seele“.

Der Anime macht sich jedoch nicht selten über die Lautverwandschaft zum Begiff „Kintama“ (金玉) lustig. „Kin“ (金) allein bedeutet „Gold“ oder „Geld“. „Tama“ (玉) ist hier tatsächlich im Sinne von „Kugel“ verwendet. Beides zusammen bedeutet jedoch etwas völlig anderes, nämlich „Hoden“. Jaja, die „goldenen Kugeln“. Da haben es die Japaner mit den Kronjuwelen etwas arg bildlich umgesetzt, eh? Eben derlei Wortspiele sind dann aber auch ein Grund, warum es Gintama im Westen vergleichsweise schwer hat; zuviele Späße funktionieren nur dank japanischer Wortspielereien. Aber mit ein wenig Motivation lässt sich diese einmalige Anime-Serie auch als Japanisch-Laie genießen, garantiert.

———————————————————-

Wieder geht eine uGUu-Ausgabe zu Ende, und es geht mit weiten Schritten auf die kalte Jahreszeit zu. Wir hoffen, ihr seid auch nächsten Monat wieder dabei, dann nämlich, wenn die Welt weiß, wie gut Super Marios neuestes Abenteuer wirklich ist.

Ja mata.

uGUu!

Wenig lässt das Herz von Redakteur Max höher schlagen, als opulente, ausladende 3D-Welten mit hohem Interaktionsgrad, damit er sich so richtig in andere Welten versetzt fühlt. Konträr dazu zeigt sich sein aufgeschlossenes Gemüt, wenn er sich verrückten Japano-Titeln widmet, in denen die Grenzen zwischen Katzen und Mädchen schon mal verschwimmen.

Deine Meinung?

1 2

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "uGUu – Der monatliche Blick nach Japan (Oktober 2017)"

Benachrichtige mich zu:
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Z.Carmine
Mitglied
Patreon

Dass die Switch-Version von Dragon Quest XI noch immer so ein Geheimnis ist…

Der SMO-Spot hat schon etwas für sich.

Chisato scheint ja momentan den „schwierigsten“ Charakter bei Summer Lesson zu haben. Aber das macht es nicht uninteressanter. Trotzdem ist Allison noch immer meine Favoritin.
Ich frage mich aber schon, ob die Franchise auch nach Chisato auf diese Weise weitergehen wird. Nächstes Jahr drei neue Editionen? wink

Mein japanisch ist ja noch recht lückenhaft.
Bei dem Bild dachte ich schon, 金玉 hieße Popel. ugly

wpDiscuz

Passwort vergessen

Bitte gib hier deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse an. Du wirst einen Link per E-Mail erhalten, um ein neues Passwort zu erstellen.