Dragon Quest Builders: Nicht nur ein Minecraft-Klon

Meine Wertung: 8

Alle Kapitel geschafft und das Land gerettet. Weit davon entfernt alle Kapitelherausforderungen geschafft zu haben, aber hab auch derzeit keine Lust alle Kapitel nochmal zu machen. Dazu bin ich grad zu übersättigt von dem Spiel. Aber grundsätzlich toll das man hier Widerspielwert hat.

An sich war es aber wirklich super. Hatte mit nem Minecraft Klon gerechnet, aber ein wirklich gutes eigenständiges Spiel bekommen. Die Aufgaben die man bekommt machen viel Spaß und auch das Bauen ist cool, wenn auch etwas eingeschränkt. Aber gerade das die 4 Kapitel sich doch sehr unterscheiden macht viel vom Spielreiz aus, hätte ich 4 mal quasi Kapitel 1 spielen müssen hätte ich das noch ewig nicht durch, aber so hatte man Abwechslung.

Die Story ist halt eher Nebensache, aber halt ganz nett, typisch DQ eher old-school mäßig.

Kritikpunkt ist bei mir an sich nur, das man faktisch niemals mit Dächern baut. Kann man zwar machen, aber dann wird die Kameraführung ganz schrecklich da man nurnoch in ner richtigen 3rd Person Sicht spielen kann, was für das Spiel nicht ideal ist (und sonst auch deswegen nicht gemacht wird).

Und die Kämpfe könnten etwas besser sein, da find ichs teils schwer zu schätzen wann ich was treffe, aber ich noch nicht in den Gegner rein renne. Auch das man nur schlagen + eine Spezialtechnick hatte macht es etwas stupide. Cool war dann aber in Kapitel 3 als man ne ganze Gruppe hatte mit der man rumziehen konnte.

Den freien Modus werd ich aber wohl nicht mehr spielen, dazu fehlt einfach ein multiplayer. Bitte ein zweiter Teil mit lokalem coop, dann kauf ichs auch zu release!

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
wpDiscuz

Passwort vergessen